"Janz Berlin stand Kopf!"

"Janz Berlin stand Kopf!"

Die erste Berlinale startete am 6. Juni 1951 - ein Rückblick

Siegfried Tesche. Rick Reitler   06.06.2021 | 16:15 Uhr

Nach dem virtuellen "März-Event" sollen die Internationalen Filmfestspiele von Berlin 2021 vom 9. bis zum 20. Juni unter dem Motto "Summer Special" wenigstens Open Air stattfinden.

So etwas Ähnliches gab es vor 70 Jahren auch schon: Am 6. Juni 1951 erlebte die erste Berlinale in der geteilten Hauptstadt ihre Premiere. Die Besucherinnen und Besucher standen bereitwillig lange an, um Stars und Sternchen zu sehen. Die Idee dazu hatte das Militär.


Mehr zur Berlinale 2021 im Archiv:

9. bis 20. Juni 2021
Berlinale im Juni "open Air" unter Corona-Bedingungen
Beim zweiten Teil der Internationalen Filmfestspielen von Berlin, dem "Summer Special", sind im Juni 2021 auch Publikum und Filmschaffende zugelassen - allerdings unter strengen Corona-Auflagen, unter Vorbehalt niedriger Inzidenzwerte und "open Air".

"Fragen an den Autor" vom 4. April 2021
Dieter Kosslick: Immer auf dem Teppich bleiben
Filme können die Welt verändern, meint der Autor und langjährige Berlinale-Chef Dieter Kosslick. Was die Faszination am Kino ausmacht und warum es gerettet werden sollte, darüber sprach er am Ostersonntag in "Fragen an den Autor". Zum Podcast.

8. März 2021, Berlinale 2021: Die Bärengewinner stehen fest
Hoffen auf mehr Festival-Feeling im Sommer
Am 5. März ist der erste und digitale Teil der 71. Berlinale zuende gegangen - im Juni gibt's dann noch ein Sommer Special. Eine gelungene Zweiteilung? Ging das digitale Konzept auf? Die Bärengewinner stehen jedenfalls schon fest. Alexander Soyez mit einer Bilanz und einem Ausblick.

4. März 2021: Berlinale 2021
Zwei echte deutsche "Knaller" im Wettbewerb
Vier deutsche Filme standen im ersten Teil der Berlinale im Wettbewerb. Filmjournalist Peter Claus stellte "Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader und "Nebenan", das Regiedebut von Daniel Brühl, vor. Ein Interview.

1. März 2021: Berlinale 2021
"Ich bete zu allen Kinogöttinnen und -göttern"
Der Filmjournalist Peter Claus ist wenig begeistert darüber, dass das Publikum wegen der Interessen des Marktes noch bis Juni auf die Berlinale-Festivalfilme warten muss. Voller Vorfreude aber erwartet er den neuen Spielfilm "Großbuchstaben" des rumänischen Regisseurs Radu Jude.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 04.06.2021 und in "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" am 06.06.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt fertige und unfertige Berlinale-Bären aus der Bildgießerei Noack in Berlin (Foto: picture alliance / dpa | Soeren Stache).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja