Parteipolitik vor Kompetenz? Ärger ums Kulturdezernat Saarbrücken

Parteipolitik vor Fachkompetenz?

Ein Beitrag von Karsten Neuschwender zur anstehenden Wahl eines neuen Kulturdezernenten für die Landeshauptstadt

Onlinefassung: Rick Reitler   20.05.2021 | 15:13 Uhr

Im Juni will der Stadtrat Saarbrücken die Spitze des Kulturdezernats neu besetzen. Der Ausschreibungstext sorgt bei Opposition und Kulturszene für Verdruss: Wegen der geringen Anforderungen an die Fachkompetenz steht der Vorwurf des Postengeschachers im Raum.

Nachdem vor wenigen Wochen das Baudezernat der Landeshauptstadt neu besetzt wurde, steht im Juni die Wahl eines Nachfolgers für die Spitze des Kulturdezernats an: Der bisherige Amtsinhaber Thomas Brück verabschiedet sich in den Ruhestand.

Vorwurf des Postengeschachers

Die Stellenausschreibung der Jamaika-Koalition im Stadtrat wurde nach Auffassung der Opposition so formuliert, dass vor allem der Wunschkandidat von Schwarz-gelb-grün eine Chance hat - nämlich Torsten Reif, gelernter Bankkaufmann und Fraktionschef der Grünen im Stadtrat. Das sorgt für Verdruss, zum Beispiel in der saarländischen Kulturszene und bei der SPD: Wegen der geringen Anforderungen an die Fachkompetenz im Ausschreibungstext wittern die Kritikerinnen und Kritiker Postengeschacher.

Breite Zuständigkeit

Das Kulturdezernat Saarbrücken ist nicht nur für Kultur, sondern auch für Schulen, Jugendzentren und den Zoo zuständig. Insgesamt hatten sich mehr als 20 Personen auf das Amt beworben.


Streit um die Besetzung des Saarbrücker Kulturdezernates
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 02.06.2021, Länge: 04:59 Min.]
Streit um die Besetzung des Saarbrücker Kulturdezernates
Eines der wichtigsten Filmfestivals Europas und eine freie Szene, deren Künstler teilweise mit bundesweit beachteten Preisen ausgezeichnet sind - Saarbrücken hat eine Kulturszene, die einer Landeshauptstadt würdig ist. Die zu pflegen, fördern und zu entwickeln ist Aufgabe des Kulturdezernenten. Der amtierende Thomas Brück geht in Ruhestand, und man sollte erwarten, dass eine kompetente Leitung gesucht wird. Doch die Stellenausschreibung deutet eher auf Postengeschacher hin.


Mehr zum Thema im Archiv:

Umstrittene Personalie
Reif hat sich als Kulturdezernent beworben
Der Fraktionschef der Grünen im Saarbrücker Stadtrat, Torsten Reif, hat sich für das Amt des Kulturdezernenten beworben.

Video [aktueller bericht, 31.05.2021, Länge: 3:45 Min.]
Streit um Kulturdezernentenstelle in Saarbrücken
Nicht nur in der Saarbrücker Jamaikakoalition schwelt ein Streit um die Neubesetzung des Kulturdezernates. Auch die freie Szene, die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik und Teile der Grünen selbst halten den Ausschreibungstext und das Vorgehen der Stadträte für problematisch. Kurz vor der Wahl schlägt das Thema hohe Wellen.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" am 02.06.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt eine Luftbildaufnahme von Saarbrücken (Archivfoto: Alexander M. Groß).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja