Ballett-Premiere in der Alten Feuerwache: Schuberts "Winterreise"

Schuberts "Winterreise"

Eine Rezension der Theaterpremiere des Balletts "Winterreise" am 8. April 2021 in der Alten Feuerwache Saarbrücken

Carmen Bachmann. Onlinefassung: Rick Reitler   09.04.2021 | 07:25 Uhr

"Ein ernster und vielleicht schwerer, berührender Ballett-Abend, der in die Zeit der Pandemie passt", meint SR-Reporterin Carmen Bachmann nach der Premiere des Balletts "Winterreise" nach dem Liederzyklus von Franz Schubert in der Alten Feuerwache.

Das Saarländische Staatstheater darf wieder Publikum empfangen - wenn auch unter strengen Corona-Auflagen. Am 8. April gab's zum Auftakt nach der langen Lockdown-Pause gleich zwei Premieren: "Im weißen Rössl" im Großen Haus und Schuberts "Winterreise" als Ballett in der Alten Feuerwache.

Ernst, schwer, berührend

SR-Reporterin Carmen Bachmann hat sich für einen der nur 60 zugelassenen Plätze für das von Stijn Celis präzise choreografierte Ballet nach Franz Schuberts Liederzyklus entschieden. "Die Feuerwache zeigt sich mit 'Winterreise' einmal mehr als wunderbarer Ort für kleine und kleinste klassische Ensembles", lobte Bachmann mit Blick auf die Musik, die nur von der Pianistin Yu-Hsuan Lin und dem Bariton Sung Min Song beigesteuert wurde. "Ein ernster und vielleicht schwerer, berührender Ballett-Abend, der in die Zeit der Pandemie passt", so ihr Fazit.

Zurzeit keine Plätze mehr frei

Sämtliche bereits terminierten Aufführungen des Ballett-Abends sind bereits ausverkauft.


Zu Ende mit allen Träumen?
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 14.04.2021, Länge: 03:40 Min.]
Zu Ende mit allen Träumen?
Schuberts Liederzyklus " Winterreise" ist die Reise eines enttäuschten jungen Mannes mit einer trüben Zukunft. Der Ballettchef des SST, Stijn Celis, hat ihn eine atmosphärisch dichte Choreografie verwandelt. Die Winterreise beschreibt den Weg eines Menschen zu sich selbst, ist ein farbiges psychologisches Mosaik, das - genial in Musik gefasst - von Stijn Celis in Bewegung übersetzt wird. Lange hat das Staatstheater auf diese Premiere warten müssen, pandemiebedingt wurde sie mehrere Monate verschoben. Jetzt durfte sie endlich dem Publikum auf der Bühne der Alten Feuerwache in Saarbrücken gezeigt werden.


Hintergrund:

Saarländisches Staatstheater
Erste Premieren nach dem langen Lockdown
Die Kultur musste sehr darben im vergangenen Corona-Jahr. Jetzt sind Theateraufführungen wieder möglich. Zwar gibt es strenge Auflagen, aber das Saarländische Staatstheater steht vor einem Premierenwochenende. Ein Bericht über die letzten Vorbereitungen.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 09.04.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt eine Szene aus dem Ballett "Winterreise" in der Alten Feuerwache, Saarbrücken (Foto: SST/Bettina Stöß).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja