65 Jahre "... denn sie wissen nicht, was sie tun"

65 Jahre "... denn sie wissen nicht, was sie tun"

Ein Beitrag von Siegfried Tesche

Onlinefassung: Rick Reitler   30.03.2021 | 06:25 Uhr

James Deans zweiter Spielfilm "... denn sie wissen nicht, was sie tun" lief vor genau 65 Jahren in den deutschen Kinos an. SR-Filmexperte Siegfried Tesche blickt zurück auf einen der großen Kultfilme seiner Zeit.

Der amerikanische Schauspieler James Dean (1931 - 1955) verkörperte in seinen nur drei Spielfilmrollen das Lebensgefühl einer an sich selbst und anderen zweifelnden, sinnsuchenden Generation, bevor er sich im Alter von 24 Jahren mit seinem brandneuen Porsche zu Tode fuhr.

Orientierungslose Jugendliche

Zwischen "Jenseits von Eden" und "Giganten" drehte er "... denn sie wissen nicht, was sie tun", in dem er einen orientierungslosen jungen Mann im Spannungsfeld zwischen familiären Problemen, erster Liebe und einer Jugendclique mimte, der verzweifelt auf der Suche nach Anerkennung war. Der Film lief vor genau 65 Jahren in den deutschen Kinos an. SR-Filmexperte Siegfried Tesche blickt zurück auf einen der großen Kultfilme seiner Zeit.


... denn sie wissen nicht, was sie tun
(Originaltitel: "Rebel Without a Cause")

USA 1955, 106 Min, FSK 12
Regie: Nicholas Ray

Darsteller: James Dean, Natalie Wood, Sal Mineo, Corey Allen u. a.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 30.03.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Natalie Wood und James Dean in "... denn sie wissen nicht, was sie tun" (Foto: picture alliance / dpa | epa Files).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja