Regionale Kunstszene stärker sichtbar machen

Regionale Kunstszene stärker sichtbar machen

Dr. Andreas Bayer ist neuer Leiter des Instituts für aktuelle Kunst in Saarlouis

Barbara Grech. Onlinefassung: Rick Reitler   02.03.2021 | 06:45 Uhr

Der neue Leiter des Saarlouiser "Instituts für aktuelle Kunst", Dr. Andreas Bayer, will sich für eine stärkere Würdigung der regionalen Kunstszene einsetzen - zum Beispiel durch digitale Verbreitungswege, in Kooperation mit der Kunsthochschule und über den Kunstunterricht.

Der saarländische Kunsthistoriker Dr. Andreas Bayer hat die Leitung des Instituts für aktuelle Kunst in Saarlouis übernommen. Die Einrichtung kümmert sich u. a. um Künstler-Nachlässe aus der Region. Und die sind von einer durchaus "hochwertigen Kunstproduktion" durchdrungen, die allerdings noch immer "kaum sichtbar ist", wie Bayer im Gespräch mit SR-Reporterin Barbara Grech bedauert.

Viel zu tun - wenig Geld

Bayer will sich deshalb für eine stärkere öffentliche Auseinandersetzung mit der regionalen Kunstszene einsetzen - zum Beispiel durch digitale Verbreitungswege, in Kooperation mit der Saarbrücker Kunsthochschule und unter Einbeziehung des Kunstunterrichts in Schulen. Eine schwierige Aufgabe angesichts des personell und finanziell nicht eben üppig ausgestatteten Instituts, meint SR-Reporterin Barbara Grech.

Nachfolge von Jo Enzweiler

Bayer, Kunsthistoriker mit Lehrauftrag an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, hatte die Leitung des Instituts im Januar von Jo Enzweiler übernommen. Der Institutsgründer war aus Altersgründen zurückgetreten.


Laboratorium des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland von außen (Foto: Institut für aktuelle Kunst im Saarland)
Das Laboratorium des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland (Pressefoto)

Institut für aktuelle Kunst im Saarland
an der Hochschule der Bildenden Künste Saar
mit Forschungszentrum für Künstlernachlässe

Choisyring 10
66740 Saarlouis
Fon: 06831 - 460 530
E-Mail: info@institut-aktuelle-kunst.de
Im Netz: http://institut-aktuelle-kunst.de


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 02.03.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Archivfoto ganz oben zeigt Dr. Andreas Bayer (Foto: SR/Sophie Wild).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja