Zum 125. Geburtstag von André Breton

"Motor der Avantgarde und Aktivist in eigener Sache"

Zum 125. Geburtstag am 18. Februar: Ein Portrait des Surrealisten-Frontmannes André Breton

Sky Nonhoff   19.02.2021 | 06:00 Uhr

Der französische Schriftsteller und Theoretiker André Breton strebte nach der "totalen Befreiung des Geistes". Ohne ihn hätte es die wahrscheinlich wichtigste Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts – den Surrealismus – so wohl nie gegeben. Sein Wirken gilt als ebenso prägend wie umstritten. Am 19. Februar wäre Breton 125 Jahre alt geworden. Sky Nonhoff über einen Avantgardisten zwischen künstlerischer Revolte und politischer Revolution.

Ein Thema in der Sendung "Canapé" am 14.02.2021 und in "Der Nachmittag" am 19.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt André Breton (Archivfoto: Henri Manuel, 1927)

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja