Dieter Kosslick: "Es wird ein Comeback des Kinos geben"

"Es wird ein Comeback des Kinos geben"

Ein Gespräch mit Dieter Kosslick, dem früheren Leiter der Internationalen Filmfestspiele von Berlin

Sally-Charell Delin. Onlinefassung: Rick Reitler   03.02.2021 | 11:10 Uhr

Der langjährige Berlinale-Chef Dieter Kosslick glaubt trotz Streaming-Boom und Corona-Einbußen an einen Fortbestand des Kinos. Die gesamte Filmwirtschaft aber müsse und werde sich nachhaltiger und ökologischer aufstellen, sagte Kosslick im SR-Interview.

Der langjährige Leiter der Internationalen Filmfestspiele von Berlin, Dieter Kosslick, geht davon aus, dass es auch nach der Corona-Krise und trotz des Erfolgs von Streamingportalen noch Kino-Erlebnisse geben wird. "Da bin ich ganz sicher", sagte der 72-jährige Kulturmanager im Gespräch mit SR-Moderatorin Sally-Charell Delin.

"Was einem fehlt"

Was ihm selbst "wie vielen tausenden, Millionen von Menschen, nicht nur in Deutschland, weltweit" fehle, das sei die Kultur, insbesondere das Filmerlebnis in einem Kinosaal. Wie sehr man so etwas vermissen könne, sei ihm gerade durch die Monate des Lockdowns besonders klar geworden.

Ökologische Filmwelt

Er glaube allerdings auch, dass sich die Konzepte für das Thema Film und Kino verändern werden: "Die Welt, auch die Filmwelt, auch die Traumwelt, auch die Kinowelt, wird ökologischer, wird nachhaltiger sein müssen", sagte Kosslick. Das Bundesfilmförderungsgesetz sei bereits in dieser Richtung angepasst worden: Ab 2022 würden nur noch solche Filme mit Steuermitteln gefördert, die nachweislich "gut" produziert würden. Der amerikanische Star-Regisseur James Cameron ("Avatar", "Titanic") gehe schon länger mit gutem Beispiel voran, denn er produziere seine Filme bereits klimaneutral: Die Autos, die Flugzeuge, das Reisen, der Transport, das Licht - all das verursache bei Camerons Dreharbeiten "keinerlei Schmutzausstoß" mehr.

"Immer auf dem Teppich bleiben"

Der gebürtige Pforzheimer Dieter Kosslick hatte 19 Jahre lang, nämlich zwischen 2001 und 2019, die Internationalen Filmfestspiele von Berlin geleitet. Am 2. Februar 2021 ist sein brandaktuelles Buch "Immer auf dem Teppich bleiben - Von magischen Momenten und der Zukunft des Kinos" erschienen.


Dieter Kosslick
Immer auf dem Teppich bleiben - Von magischen Momenten und der Zukunft des Kinos

Hoffmann und Campe Verlag 2021
336 Seiten, 25,00 Euro
ISBN: 978-3-455-00360-4


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 02.02.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja