Filmjournalist Peter Claus über Ophüls 2021: "Gute, zum Teil wunderbare Filme"

"Gute, zum Teil wunderbare Filme"

Ein Gespräch mit dem Filmjournalisten Peter Claus über das Filmfestival Max Ophüls Preis 2021

Jochen Erdmenger. Onlinefassung: Rick Reitler   25.01.2021 | 08:50 Uhr

Der Filmkritiker Peter Claus hat im SR-Interview die Qualität der Beiträge und die Verschlankung des Angebots des Filmfestivals Max Ophüls Preis gelobt. Dass die Nachwuchsfilmer das "Kino der Alten" nicht verworfen, sondern "modifiziert" und fortgeführt" hätten, habe ihm ebenfalls gut gefallen.

Das 42. Festival Max Ophüls Preis ist Geschichte - das erste in rein digitaler Ausgabe. Der Berliner Filmkritiker Peter Claus zeigte sich im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger erfreut über die Qualität der Beiträge und die Verschlankung Angebots.

"Macht der Tradition"

Besonders begeistert habe ihn, das der Filmnachwuchs auf den Regiestühlen nicht wie einst in den 1960er Jahren das "Kino der Alten" verworfen, sondern "modifiziert" und "fortgeführt" habe. Die "Macht der Tradition" spiele offenbar wieder eine große Rolle bei den Autorenfilmerinnen und Autorenfilmern. "Das find ich gut", so Claus.


Filmkritiker Peter Claus über Ophüls 2021
"Klassisches Erzählen nimmt zu, der Mut zu Besonderem wird seltener"
SR-Moderator Chris Ignatzi hat anlässlich des Filmfestivals Max Ophüls Preis mit dem Filmkritiker Peter Claus u. a. über die Qualität der Wettbewerbsfilme und Schauspielleistungen, über die Rolle des Theaters im Kino und über den Ausbildungsstand des Filmnachwuchses gesprochen.

Filmjournalist Peter Claus über Ophüls 2021
"Es ist ein dezidiert politisches Festival"
Der Berliner Filmjournalist Peter Claus beobachtet das Filmfestival May Ophüls Preis 2021 nur vom heimischen Arbeitszimmer aus. Im SR-Interview spricht er u. a. über seine vorläufigen Wettbewerbsfavoriten, über den politischen Schwerpunkt der Filmauswahl und über die Vor- und Nachteile des digitalen Filmkonsums.


Die Meinung von Barbara Renno:

Max Ophüls Preis
"Die langen Jahre der gepflegten Nabelschau sind vorüber"
Zum 42. Mal ist am Samstagabend der Max Ophüls Preis verliehen worden. In der langjährigen Geschichte des wichtigen deutschprachigen Nachwuchsfilmfestival war es die erste rein digitale Ausgabe. SR 2 Kulturredakteurin Barbara Renno hat das neue Format überzeugt.


Festival-Homepage: https://ffmop.de


Mehr über das Festival 2021:

Max Ophüls Preis
"The winners are..."
Carl Rolshoven über den feierlichen Abschluss einer ungewöhnlichen Festival-Ausgabe.

Samstag, 23. Januar 2021, 12.45 Uhr: Interview der Woche
"Das Kino ist unsere Heimat und das wird es auch bleiben"
Mit der Preisverleihung ist 23. Januar die 42. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis zu Ende gegangen. SR-Kulturredakteurin Barbara Renno hat kurz zuvor mit Festivalleiterin Svenja Böttger gesprochen.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 25.01.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja