Am 10. Januar startet die "Blaue Woche"

"Blaue Woche" hat begonnen

Das Saarbrücker Filmfestival Max Ophüls Preis findet 2021 ausschließlich online statt

Barbara Renno. Onlineversion: Rick Reitler   08.01.2021 | 13:40 Uhr

Das Filmfestival Max Ophüls Preis nähert sich seiner heißen Phase: Der Vorverkauf für die Streaming-Tickets ist gestartet. Offizieller Festivalstart ist am 17. Januar mit dem Eröffnungsfilm. Faustregel für alles: Filmgenuss gibt's 2021 ausschließlich online!

Video [aktueller bericht, 11.01.2021, Länge: 3:13 Min.]
Blaue Woche statt blauer Stunde


Bis Sonntag, 17. Januar, ist der Kauf von Pässen und Einzelkarten für die Online-Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis übers Internet möglich. Ein Online-Ticket kostet 8,00 Euro.

Im Netz: https://ffmop.de

Auftakt am Abend des 17. Januar

Ab Sonntag, 17. Januar, dem Auftakttag des Festivals, ist grundsätzlich nur noch der Erwerb von Einzeltickets möglich. Die Festival-Eröffnung findet am selben Sonntag ebenfalls nur online statt - und zwar ab 19.30 Uhr. Zuschauen kostet nichts.

Danach - gegen 20.00 Uhr - kann der Eröffnungsfilm "A Black Jesus" auf der Streaming-Plattform angesehen werden. Allerdings ist auch für den Eröffnungsfilm der Erwerb eines regulären Streaming-Tickets nötig - es sei denn, man ist im Besitz eine Goldenen Fan-Passes.

Wettbewerb und mehr ab Festivalmontag

Sämtliche Filme des Wettbewerbs und der Nebenreihen sind ab Montag, 18. Januar, ab 10.00 Uhr abrufbar.


Filmfestival Max Ophüls Preis 2021
Auch in der Online-Ausgabe nur begrenzt Tickets verfügbar
Die 42. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis findet ausschließlich per Videostreaming-Plattform statt. Das Kartenkontingent ist trotzdem streng begrenzt. SR-Reporterin Barbara Grech weiß mehr.

Virtueller Wettbewerb
"A Black Jesus" eröffnet 42. Ophüls-Festival
Die Online-Ausgabe des 42. Max Ophüls Filmfestivals wird am 17. Januar mit "A Black Jesus" eröffnet. Der Dokumentarfilm beleuchtet die Verehrung einer schwarzen Jesus-Statue im sizilianischen Heimatdorf des Filmemachers Luca Lucchesi.

Wegen Coronapandemie
Max Ophüls Preis 2021 ausschließlich online
Die 42. Ausgabe des Filmfestival Max Ophüls Preis wird vom 17. bis 24. Januar ausschließlich online stattfinden - auf einer eigens für das Festival entwickelten Streaming-Plattform. Die Zuschauer können in den Publikumswettbewerben über ihren Favoriten abstimmen.


Ein Thema u. a. im "Langen Samstag" am 09.01.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja