"Meister der Dunkelheit"

"Meister der Dunkelheit"

Filmgeschichte: Regisseur Fritz Lang

Michael Marek   05.12.2020 | 13:45 Uhr

Fritz Lang und sein Filme schrieben Kinogeschichte. Als "Meister der Dunkelheit" wurde er bezeichnet und Filme wie "Die Nibelungen", "Metropolis" und "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" genießen Kultstatus unter Cineasten. Am 5. Dezember wäre Lang 130 Jahre alt geworden.

Friedrich Christian Anton Lang wurde 1890 in Wien geboren. Seine Karriere startete Fritz Lang im UFA-Filmstudio Babelsberg. Lang drehte Klassiker des Film noir, Western und Agententhriller. Er war Geschichtenerzähler und Schauspieler, Autor, Bonvivant und vor allem ein begnadeter Regisseur. Ein obsessiver Visionär, als Künstler so innovativ wie unerbittlich. In Berlin auf dem "Boulevard der Stars", einem Denkmal nach dem Vorbild des "Walk of Fame" in Los Angeles, ist er mit einem Stern verewigt.

Ein Thema u.a. in der Sendung "Der lange Samstag" vom 05.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja