Cannes 2020: Roter Teppich, keine großen Stars

Roter Teppich, keine großen Stars und ein Eröffnungsfilm

Ein Bericht vom Eröffnungsabend der Spezialausgabe der Filmfestspiele von Cannes

Sabine Wachs. Onlinefassung: Rick Reitler   28.10.2020 | 06:50 Uhr

Am Abend des 27. Oktober ist die Miniausgabe der Filmfestspiele in Cannes eröffnet worden. Der rote Teppich war zwar ausgerollt, große Stars aber blieben aus. Dafür gab es einen begeisternden Eröffnungsfilm. Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs war dabei.

Stimmungsvolle Eröffnung der "Cannes Spéciale 2020"
Audio [SR 2, Jochen Marmit im Gespräch mit Sabine Wachs, 28.10.2020, Länge: 03:12 Min.]
Stimmungsvolle Eröffnung der "Cannes Spéciale 2020"


Trotz strenger Corona-Maßnahmen und nächtlicher Ausgangssperre ist am frühen Abend des 27. Oktober die Miniausgabe der Filmfestspiele in Cannes unter dem Motto "Cannes Spéciale 2020" eröffnet worden. Wie immer wurde dafür der rote Teppich ausgerollt, aber wer sich auf einen Auftritt großer Stars gefreut hat, wurde enttäuscht. Dafür gab es bewegende Eröffnungsreden.

Eine Goldene Palme gibt es 2020 nur für den besten Kurzfilm, aber es werden bis zur nächtlichen Ausgangssperre immerhin drei Tage lang Filme gezeigt, darunter elf Kurzfilme und nur vier lange Spielfilme.

Eröffnungsfilm: "Un triomphe"

Als Eröffnungsfilm wurde die Tragikomödie "Un triomphe" von Emmanuel Courcole gezeigt - ein Film nach einer wahren Geschichte über einen arbeitslosen Schauspieler, der im Gefänginis eine Theatergruppe auf die Beine stellt - und damit einen Riesenerfolg feiert.


Mehr zum Thema im Archiv:

Ein Ausblick auf die Cannes Spéciale 2020
Drei Tage Kino unter Corona-Maßnahmen
Bei der "Cannes Spéciale 2020" sind keine Stars vor Ort und eine Goldene Palme gibt es nur für den besten Kurzfilm, aber es werden bis zur nächtlichen Ausgangssperre immerhin drei Tage lang Filme gezeigt. Ein Bericht von Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 28.10.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt David Lisnard (M.), den Bürgermeister von Cannes, Thierry Fremaux (l), den Generaldelegiertem der Filmfestspiele von Cannes, und Pierre Lescure (r), den französischem Direktor der Filmfestspiele von Cannes, während der Präsentation von "Cannes 2020 Special" am Abend des 27. Oktober 2020 (Foto: dpa / AFP / Valery Hache).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja