Uraufführung von "Glück": "Aus der Not eine Kunst gemacht"

"Aus der Not eine Kunst gemacht"

Eine Rezension des Theaterstücks "Glück. Ein Abend mit sieben Gewinnern und den besten Momenten in Zeitlupe" im Großen Haus des Saarländischen Staatstheaters

Reingart Sauppe. Onlinefassung: Rick Reitler   13.09.2020 | 14:15 Uhr

Schauspieldirektorin Bettina Bruinier und ihrem Ensemble ist es mit ihrem Stück "Glück" gelungen, den "in unserer Zeit so abgelutschten Glücksbegriff" auszuloten, und zwar "augenzwinkernd und mit großer Leichtigkeit", lobt SR-Kulturredakteurin Reingart Sauppe. Das Staatstheater habe damit "aus der Not eine Kunst gemacht".

Am Samstag, 12. September, hat das Stück "Glück - ein Abend mit 7 Gewinnern und den besten Momenten in Zeitlupe" seine Uraufführung am Saarländischen Staatstheater erlebt.

Schauspieldirektorin Bettina Bruinier und ihr Ensemble hatten die musikalischen Revue gemeinsam entwickelt. Und gemeinsam ist es ihnen gelungen, den "in unserer Zeit so abgelutschten Glücksbegriff" auszuloten, und zwar "augenzwinkernd und mit großer Leichtigkeit", lobt SR-Kulturredakteurin Reingart Sauppe.

"Wie auf einer Perlenschnur werden kleine Glückssuchergeschichten und märchenhafte Sinnbilder, ironisch-witzige Selbstbespiegelungen und kitschig-schöne Pop- und Chanson-Gesangsnummern aufgefädelt". Das Staatstheater habe damit "aus der Not eine Kunst gemacht".

Mehr zum Thema:

Wims Kultur: Glückssuche am Theater
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 16.09.2020, Länge: 02:53 Min.]
Wims Kultur: Glückssuche am Theater


Glück. Ein Abend mit sieben Gewinnern und den besten Momenten in Zeitlupe
Eine revueartige Glücksjagd

Inszenierung: Bettina Bruinier

Ort: Saarländisches Staatstheater, Großes Haus, Tblisser Platz, Saarbrücken

Weitere Vorstellungen:

Freitag, 18. September 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 20. September 2020, 18:00 Uhr
Donnerstag, 24. September 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 27. September 2020, 18:00 Uhr
Sonntag, 4. Oktober 2020, 18:00 Uhr
Donnerstag, 8. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Besetzung: Juliane Lang, Marie Smolka, Ali Berber, Bernd Geiling, Sébastien Jacobi, Thorsten Rodenberg, Salomón Zulic del Canto

Weitere Informationen unter:

https://www.staatstheater.saarland/stuecke/schauspiel/detail/glueck

Theater in Corona-Zeiten

Die neue Spielzeit am Saarländischen Staatstheater (SST) beginnt in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen. Nach einem halben Jahr Corona-Pause heißt es aber seit Anfang September endlich wieder Bühne frei. Maskenpflicht, Abstandsregeln und Platzanweiser sorgen dafür, dass ein Theaterbesuch wieder möglich ist. Rechtzeitig Karten besorgen ist angesichts der geringen Kapazitäten im Saal sinnvoll. Manchmal gibt es aber auch an der Abendkasse spontan noch Restkarten.

Vor der Uraufführung:

Ein Gespräch mit Regisseurin Bettina Bruinier
Glücks-Revue im Staatstheater
Seit wenigen Tagen erst hat das Saarländische Staatstheater in Saarbrücken wieder seine Pforten geöffnet. In der sommerlichen Corona-Zwangspause aber wurde ein Stück einstudiert, dass am Samstag, 12. September, seine Uraufführung im Großen Haus feiert: "Glück. Ein Abend mit sieben Gewinnern und den besten Momenten in Zeitlupe". SR-Moderator Jochen Erdmenger hat mit Bettina Bruinier, SST-Schauspieldirektorin und Regisseurin der "revueartigen Glücksjagd" darüber gesprochen, was das Publikum erwartet.

Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" vom 13.09.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt das Saarländische Staatstheater bei Nacht (Archivbild: SR Fernsehen).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja