Reisen im Film (1/2): "Ich bin dann mal weg"

"Ich bin dann mal weg"

Teil 1 der Miniserie von Siegfried Tesche auf SR 2 KulturRadio

Siegfried Tesche   10.08.2020 | 06:30 Uhr

Kinokenner Siegfried Tesche hat sich in der Filmgeschichte nach unterschiedlichen Reisetypen umgesehen - von der Hexe im fliegenden Bett bis zum Pilgerwanderungsfilm nach Erlebnissen eines bekannten deutschen Entertainers.

Die Reisesaison 2020 ist wegen Corona anders als jemals zuvor. Die einen fahren auf Nummer sicher, bleiben zuhause oder erkunden nur die nähere Umgebung. Die anderen tragen Mund- und Nasenschutz und steigen in Bahn oder Flugzeug. Die ganz Mutigen gehen sogar Risiken ein. Das machen Kinohelden zumeist auch. Auch wenn es bei denen fast immer ein Happy-End gibt.

Diverse Reisetypen

Kinokenner Siegfried Tesche hat sich in der Filmgeschichte nach unterschiedlichen Reisetypen umgesehen - von der Hexe im fliegenden Bett bis zum Pilgerwanderungsfilm nach Erlebnissen eines deutschen Entertainers.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 10.08.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Devid Striesow (l) und Hape Kerkeling bei der Premiere des Films "Ich bin dann mal weg" im Jahr 2015 (Foto: dpa/Jens Kalaene).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja