filmreif-Jury: "Es war tätsächlich 'ne wirklich bunte Mischung"

"Es war tätsächlich 'ne wirklich bunte Mischung"

Ein kleines Jury-Fazit zum Kurzfilmfestival "filmreif" 2020

Sally-Charell Delin   03.08.2020 | 14:25 Uhr

Am 2. August sind in St. Ingbert die Preise des Bundesfestivals Junger Film verliehen worden. Trotz Corona-Auflagen ziehen die beiden Jurymitglieder Janina Fautz und Philipp Eichholtz ein insgesamt positives Fazit. SR-Moderatorin Sally-Charell Delin hat mit den beiden über den Hauptpreisträger "Fischstäbchen" von Adriana Mrnjavac, über die Entscheidungsprozesse in der Jury und über die Schwerpunkte des Jahrgangs 2020 gesprochen.

Mehr zum Thema:

Bundesfestival Junger Film
Hauptpreis geht an "Fischstäbchen"
Am 2. August sind in St. Ingbert die filmreif-Preise des Bundesfestivals Junger Film verliehen worden. Die Auszeichnung für den besten Film erhielt die Regisseurin Adriana Mrnjavac und ihr Team für den Kurzfilm "Fischstäbchen".


42 Filme im Wettbewerb

Das Bundesfestival Junger Film gilt im deutsch-sprachigen Raum als eines der größten Kurzfilmfestivals für Filmschaffende bis 29 Jahre. Über 500 Filmemacher hatten sich um eine Teilnahme im Wettbewerb beworben. 42 Filme liefen im Wettbewerb.

Homepage des Festivals: junger-film.de


Hier alle Preisträger: 

  • Filmreif - Trashfilmpreis "Innerlich tot"  

  • Filmreif - 1. Stoffentwicklungspreis "White Boxer"  

  • Filmreif - 2. Stoffentwicklungspreis "Streuner"        

  • Filmreif - Musikvideopreis Tremore        

  • Filmreif - Preis der Nachwuchsjury  "Mazel Tov Cocktail"    

  • SR - Innovationspreis "In den Binsen"

  • Filmreif - Nachhaltigkeitspreis "Rooftop Refugees"    

  • Filmreif - Preis für eine besondere schauspielerische Leistung  "023_Greta_S" 

  • Filmreif - Preis für eine besondere Regieleistung  "Sinkende Schiffe"       

  • Filmreif - Preis für einen besonderen gesellschaftlich relevanten Film "Maseltov Cocktail"     

  • Filmreif - Publikumspreis "Kaiser"

  • Filmreif - Preis für den besten Film "Fischstäbchen"


Mehr zum Thema im Archiv:

Zu sehen im Netz und dem SR Fernsehen
"filmreif"-Festival ist gestartet [30.072020]

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja