Wilde Zeiten: Das Zeitungsmuseum zeigt Fotos von Günter Zint

"Wilde Zeiten" im Zeitungsmuseum Wadgassen

Ein Gespräch mit Roger Münch, dem Leiter des Deutschen Zeitungsmuseums in Wadgassen, über die Ausstellung mit Fotoarbeiten von Günter Zint

Steffen Kolodziej. Onlinefassung: Rick Reitler   03.07.2020 | 13:45 Uhr
Roger Münch, der Leiter des Deutschen Zeitungsmuseums Wadgassen (Foto: SR Fernsehen / ab / 02.07.2020)
Roger Münch, der Leiter des Deutschen Zeitungsmuseums Wadgassen


Das Deutsche Zeitungsmuseum in Wadgassen zeigt bis zum 27. September eine Ausstellung mit Arbeiten des Pressefotografen Günter Zint (*1941).

Seine Aufnahmen sind Dokumente einer frühen Bundesrepublik, die seinerzeit im Spiegel, im Stern oder in der Quick gedruckt worden waren - Aufnahmen von Studenten-Unruhen, aber auch von Stars wie Jimi Hendrix, Frank Zappa, The Who oder den Beatles.

Zint-Ausstellung im Zeitungsmuseum Wadgassen
Audio [SR, Patrick Wiermer, 04.07.2020, Länge: 03:04 Min.]
Zint-Ausstellung im Zeitungsmuseum Wadgassen

Auf einen Blick

4. Juli bis 27. September 2020

Ausstellung: "Wilde Zeiten"
Fotografien von Günter Zint

Deutsches Zeitungsmuseum
Am Abteihof 1
66787 Wadgassen

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: Kulturbesitz.de

Eine Ausstellung der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Günter Zint und dem Deutschen Zeitungsmuseum.

Video [aktueller bericht, 02.07.2020, Länge: 5:05 Min.]
Ausstellung über Fotograf Günter Zint in Wadgassen
Der Fotograf Günter Zint hat die frühe Bundesrepublik dokumentiert und ihr Selbstbild in Veröffentlichungen im Spiegel und im Stern mitgeprägt. Das Zeitungsmuseum in Wadgassen zeigt eine Ausstellung über sein Leben.

Ein Thema in den Sendungen "Der Nachmittag" vom 03.07.2020 und im Langen Samtag vom 04.07.2020 auf SR 2 KulturRadio und in der "Region am Mittag" vom 04.07.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja