Endlich wieder Live-Kultur mit Publikum: Das war die HörPerspektive

Das war die HörPerspektive "Einsteins Zunge"

Ein Rückblick auf die SR-Live-Veranstaltung vom 23. Juni 2020

Chris Ignatzi. Onlinefassung: Rick Reitler   24.06.2020 | 08:27 Uhr

Nach vielen Wochen der Entbehrung gab es am Abend des 23. Juni endlich wieder eine SR-Live-Veranstaltung mit Publikum: Bei der "Hörperspektive" im Saarbrücker KuBa wurde das neue Hörspiel "Einsteins Zunge" präsentiert. SR-Reporter Chris Ignatzi war dabei. Ein Rückblick.

Nach vielen Wochen der Entbehrung - vor allem kultureller Live-Genüsse - gab es am Abend des 23. Juni endlich wieder eine SR-Live-Veranstaltung mit Publikum: Bei der "Hörperspektive" im Saarbrücker Kulturzentrum am Eurobahnhof (KuBa) wurde das brandneue Hörspiel "Einsteins Zunge" von Christoph Buggert vor seiner Erstausstrahlung am 28. Juni präsentiert.

30 Gäste erlaubt

Mit dabei waren der Autor, die Produzenten vom Saarbrücker Liquid Penguin Ensemble und natürlich das Publlikum, das Corona-bedingt auf 30 Gäste begrenzt worden war. Auch SR-Reporter Chris Ignatzi durfte dabei sein. Ein Rückblick.

Der SR 2-ProgrammTipp

Das Hörspiel, eine Koproduktion von SR und mdr, wird am kommenden Sonntag, 28. Juni, ab 17.04 Uhr in der "HörspielZeit" auf SR 2 KulturRadio ausgestrahlt.

Sonntag, 28. Juni 2020, 17.04 Uhr: HörspielZeit
Einsteins Zunge - Aus dem Nachlass meines Bruders
Georg ist tot. Sein Bruder sichtet den Nachlass und entdeckt eine ihm unbekannte Seite des erfolgreichen Geschäftsmannes: seine intensive, phantasievolle Beschäftigung mit Wissenschaft. Seine Suche nach Antworten auf die großen Fragen, die heutzutage viel zu oft vom Alltagsstress verdrängt werden: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Lassen sich Glaube und Wissenschaft vereinbaren?

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 24.06.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt die Hörspiel-Regisseurin Katharina Bihler vom Saarbrücker Liquid Penguin Ensemble (Foto: SR/Olaf Parusel).

 

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja