"Mit Kamera und Schere gegen Rechts"

"Mit Kamera und Schere gegen Rechts"

Die Berliner Akademie der Künste zeigt Werke von John Heartfield

Anke Schäfer   21.06.2020 | 14:45 Uhr

"Fotografie plus Dynamit" heißt die Ausstellung, die derzeit in der Akademie der Künste in Berlin vor Ort und digital zu sehen ist und die Werke des Fotomonteurs John Heartfield zeigt. Anke Schäfer hat sich die Schau bereits angesehen.

Blick in die Ausstellung "Mit Kamera und Schere gegen Rechts - Die Berliner Akademie der Künste zeigt Werke von John Heartfield" (Foto: Roman März/The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Geboren wurde der Grafiker, Maler, Fotograf und Bühnenbildner John Heartfield 1891 in Schmargendorf, einem Ortsteil von Berlin-Charlottenburg. Von ihm stammen einige ikonische Bilder aus der Zeit der Weimarer Republik und aus dem Exil in England während der NS-Zeit. John Heartfield kämpfte leidenschaftlich für den Kommunismus. Nach dem Exil lebte er in Ost-Berlin, wo er 1968 verstarb.

Die Ausstellung ist online zu erleben, in einem interaktiven Rundgang, oder im realen Raum der Akademie der Künste - direkt neben dem Brandenburger Tor. Man bucht sich ein Zeitfenster und kann mit Maske ganz analog in den Raum hinein gehen.


Auf einen Blick


Ausstellung: "Fotografie plus Dynamit"

Blick in die Ausstellung "Mit Kamera und Schere gegen Rechts - Die Berliner Akademie der Künste zeigt Werke von John Heartfield" (Foto: Roman März/The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Wo?
Akademie der Künste
Pariser Platz 4
10117 Berlin-Mitte

Wann?
2. Juni bis 23. August 2020
Di bis So: 11.00 bis 19.00 Uhr
letzter Einlass: 18.00 Uhr

Tickets per Online-Buchung unter:
adk.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/eventlist

Weitere Informationen unter:
www.adk.de/de/projekte/2020/heartfield/

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 21.06.2020 imd in "Der Nachmittag" vom 22.06.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja