Der Selbstversuch einer französichen Autorin im Bordell

Internationaler Hurentag

Der Selbstversuch der französichen Autorin Emma Becker im Bordell

Dirk Fuhrig   02.06.2020 | 14:29 Uhr

Der Internationale Hurentag am 2. Juni soll an die Diskriminierung von Prostituierten und deren oftmals ausbeuterischen Lebens- und Arbeitsbedingungen aufmerksam machen. Dasselbe Motiv verfolgte auch die französische Schriftstellerin Emma Becker, die zu "Recherche-Zwecken" für ihr Buch "La maison" zwei Jahre in einem Berliner Bordell arbeitete. Dirk Fuhrig hat Emma Becker getroffen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 02.06.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja