Ganz ohne Gewalt: Bärenjagd auf holländisch

Bärenjagd auf holländisch

Ein Beitrag über einen ganz besondern holländischen Trend in Corona-Zeiten

Marten Hahn   19.05.2020 | 12:00 Uhr

Der Lockdown hat unser Leben komplett aus den Angeln gehoben. Das gilt nicht nur für uns Erwachsene, sondern auch für Kinder. Denn Freunde sehen oder auf den Spielplatz gehen, das war in den vergangenen Monaten in den meisten Ländern nicht möglich. In den Niederlanden hat man jedoch einen Weg gefunden, um Kinder beim täglichen Spaziergang abzulenken und zu unterhalten. Marten Hahn hat sich in der Stadt Leiden auf friedliche Bärenjagd begeben.

Mehr Kurioses von unseren Nachbarn:

Amsterdam
Demnächst Speisen im Gewächshaus?
Gewächshäuser gehören zu den Niederlanden wie der Maßkrug zum bayerischen Biergarten. Das vegane Restaurant eines Kunsthauses am Amsterdamer Hafen besitzt ebenfalls solche Glasbauten - und will sie nun nutzen, um Gäste darin zu bewirten. "Soziales Erlebnis und hygienische Ansprüche gehen so Hand in Hand", meint unser Autor Marten Hahn. Noch läuft die Testphase - aber schon Anfang Juni könnten die Behörden den Weg frei machen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 19.05.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja