Völklinger Hütte: Nachdenken über den schwarzen Kontinent

Nachdenken über den schwarzen Kontinent

Neue "Afrika"-Ausstellung in der Völklinger Hütte

Barbara Grech   15.05.2020 | 13:31 Uhr

Seit dem 15. Mai hat die Völklinger Hütte ihre Pforten wieder geöffnet. Das Weltkulturerbe lockt mit einer neuen Foto-Ausstellung in der Möllerhalle des ehemaligen Eisenwerks, dort werden Werke afrikanischer Fotografen gezeigt, die einen anderen Blick auf den schwarzen Kontinent zeigen wollen.

Ausstellungstipp:

"Afrika - Im Blick der Fotografen"

15. Mai bis 1. November 2020

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Rathausstraße 75-79, 66333 Völklingen

Mehr Informationen:
https://www.voelklinger-huette-afrika.org/

Blick in die Ausstellung "Afrika – Im Blick der Fotografen" im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, mit Werken von Osborne Macharia, unter anderem aus der Serie "ILGELUNOT" zu dem Oscar-prämierten Film "Black Panther". (Foto: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel)

Mehr zum Thema:

Interview der Woche: Weltkulturerbe-Chef Ralf Beil
"Dieser Ort ist etwas ganz Hinreißendes"
Seit Anfang Mai 2020 hat im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein neuer Generaldirektor das Sagen: der Kunsthistoriker Ralf Beil. Im Interview der Woche spricht er über seinen beruflichen Werdegang und seine Zukunftspläne für das Industriedenkmal.

Nachfolge von Meinrad Maria Grewenig geklärt
Ralf Beil wird neuer Generaldirektor der Völklinger Hütte
Der Kunsthistoriker und Ausstellungsmacher Ralf Beil wird neuer Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Darauf hat sich der Aufsichtsrat des Weltkulturerbes geeinigt.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 15.05.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja