Das Kunst-Care-Paket

Das Kunst-Care-Paket

Künstler in der Corona-Krise

Barbara Grech   20.04.2020 | 07:45 Uhr

Die Corona-Krise bringt viele Künstlerinnen und Künstler in Existenznöte. Die Einnahmen brechen weg, die staatlichen Soforthilfen fließen langsam bis gar nicht. Einigen bleibt letztendlich nur Hartz IV. Doch manche schauen nicht tatenlos zu, sondern entwickeln kreative Ideen. So wie das Künstlerpaar Katharina Krenkel und OW Himmel, die im Saarland leben. Sie haben ein Künstler-Care-Paket geschaffen. Und das soll nicht nur den Kreativen, sondern auch den Kunsthungrigen zu Gute kommen, wie SR-Reporterin Barbara Grech herausgefunden hat.

Im Netz: owhimmel.de


Mehr zum Thema:

Corona-Hilfsprogramme
Wie Künstlerinnen und Künstlern jetzt geholfen wird
Die Corona-Pandemie trifft die Kunst- und Kulturszene besonders hart. Viele Künstlerinnen und Künstler bangen um ihre Existenz. Bund, Länder und viele weitere Institutionen haben Hilfsprogramme aufgelegt. Ein Überblick.

Freie Musiker und die Corona-Krise
Unterstützung in Krisenzeiten!?
Die Corona-Pandemie trifft derzeit fast jeden: die Wirtschaft, kleine Betriebe, Friseure, Restaurantbesitzer und Angestellte ebenso wie die Kulturszene, und damit auch Unternehmer aus der Musikbranche. Bis einschließlich zum 3. Mai soll die Kontaktbeschränkung weiter gelten, und damit sind auch nach wie vor keine Konzerte möglich, auch kein Face to Face-Unterricht. Aber es gibt inzwischen jede Menge Initiativen, Nothilfen und Ausgleichsangebote für betroffene Musikerinnen und Musiker im Saarland. Nicht ganz einfach, im Netz durchzublicken. Deshalb hat sich SR 2-Reporter Chris Ignatzi einen Überblick darüber verschafft.

Dem Virus trotzen - aber sicher!
Kultur zur Corona-Krise? Jetzt eben digital!
Die Kulturlandschaft im Saarland beeindruckt trotz geschlossener Türen mit einem breiten digitalen Angebot: Das Historische Museum Saar, das Kulturamt Saarlouis, das Saarländische Staatstheater, das IntensivTheater und natürlich auch die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern sind noch immer für Sie da.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 20.04.2020 auf SR 2 KulturRadio. das Symbolbild ganz oben zeigt das Künstlerpaar Katharina Krenkel und OW Himmel bei einer früheren Aktion (Archivfoto: Himmel/Krenkel).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja