Ralf Beil: "Kopf und Bauch gehören für mich zusammen"

"Kopf und Bauch gehören für mich zusammen"

Ein Gespräch mit Ralf Beil, dem neuen Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

Jochen Marmit. Onlinefassung: Rick Reitler   26.03.2020 | 07:50 Uhr

Ralf Beil, der neue Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, will auch im Saarland seiner bewährten Linie treu bleiben, mit seinen Ausstellungen das Publikum zugleich emotional wie intellektuell anzusprechen. Ein Interview.

Video [aktueller bericht, 25.03.2020, Länge: 3:16 Min.]
Neuer Generaldirektor für Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Seit dem 25. März gibt es endlich einen Nachfolger für die lange vakante Stelle des Generaldirektors des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, die bis zum Sommer 2019 noch Meinrad Maria Grewenig innehatte: Der Kunsthistoriker und erfahrene Museumsleiter Ralf Beil übernimmt demnächst die Geschäfte des überregional bedeutenden Industriekultur-Giganten.

Er glaube "fest daran, dass man mit qualitätsvollen Präsentationen auch hohe Besucherzahlen und starke Medienresonanz erreichen kann", sagte Beil im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Marmit. "Anspruch und breites Publikum" sei für ihn "kein Widerspruch an sich", sofern man das "Zielgruppenmarketing" richtig nutze.

Publikum auf mehreren Ebenen ansprechen

"Wir sollten das Publikum von heute nicht unterschätzen", gab Beil zu bedenken. Konzeptuell habe er bei seinen bisherigen Ausstellungen darauf geachtet, dass diese "meistens auf mehreren Ebenen" funktionierten - nämlich emotional wie intellektuell. Beil kündigte an, bei der Aufarbeitung von Industriekultur die "Ressource Mensch" noch stärker in den Mittelpunkt stellen zu wollen.


Die Meinung:

Kommentar: "Ralf Beil könnte der Richtige sein"
Audio [SR 2, Barbara Grech, 26.03.2020, Länge: 02:28 Min.]
Kommentar: "Ralf Beil könnte der Richtige sein"
Wir der Kunsthistoriker Ralf Beil dem Weltkulturerbe die richtigen Impulse geben? Möglich wäre es durchaus, meint SR-Reporterin Barbara Grech: "Es kommt drauf an, was man draus macht". Ein Kommentar.


Mehr zum Thema:

Ralf Beil: "Die Völklinger Hütte ist ein Kraftort"
Audio [SR 3, Interview: Michael Friemel, 26.03.2020, Länge: 03:46 Min.]
Ralf Beil: "Die Völklinger Hütte ist ein Kraftort"
Ralf Beil ist der neue Generadirektor im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Er war der Chef auf der Mathildenhöhe in Darmstadt, hat das Kunstmuseum in Wolfsburg geleitet und sich mit einer Ausstellung über das NS-Regime mit VW angelegt. Seine Doktorarbeit hat er über das nicht ganz alltägliche Thema "Lebensmittel als Kunstmaterial. Nahrung für Kopf und Bauch" geschrieben und geboren ist in Japan. Im Telefoninterview mit Michael Friemel erzählt er, was ihn an der Völklinger Hütte fasziniert und wie seine Pläne aussehen.


Hintergrund:

Nachfolge von Meinrad Maria Grewenig geklärt
Ralf Beil wird neuer Generaldirektor der Völklinger Hütte
Der Kunsthistoriker und Ausstellungsmacher Ralf Beil wird neuer Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Darauf hat sich am Mittwochvormittag der Aufsichtsrat des Weltkulturerbes geeinigt.


Weitere Informationen im Archiv:

Leitung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte
22 Bewerber für Grewenig-Nachfolge
Ende Januar war noch unklar, wer in Zukunft den Chefposten des Weltkulturerbes Völklinger Hütte innehaben wird. Sicher war lediglich, dass 22 Bewerber um das Erbe des früheren Generaldirektors Meinrad Maria Grewenig konkurrierten.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" vom 26.03.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja