Musiktherapie in Zeiten der Coronakrise

Ein Besuch in der Praxis von Christine Kukula

Freiberufliche Musiktherapie in Zeiten der Coronakrise

Chris Ignatzi   26.03.2020 | 13:45 Uhr

Gerade Freiberufler bekommen jetzt Existenzängste - vor allem solche, die auch in guten Zeiten schon um Anerkennung für ihren Berufszweig kämpfen müssen. SR 2-Reporter Chris Ignatzi hat Christine Kukula getroffen. Die Saarbrückerin ist Musiktherapeutin und kann vielen Patienten jetzt nicht helfen.

Wenn man die Wörter "Krise" und "Wirtschaft" kombiniert, dann denken viele als erstes an stillstehende Fließbänder, an Großkonzerne, die ins Schlingern geraten. Diese Großkonzerne schauen nun hoffnungsvoll nach Berlin, wo gerade ein riesiges Hilfspaket für die Wirtschaft geschnürt und abgesegnet wird, um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern.

Auf Hilfe hoffen aber auch die unzähligen Selbstständigen. Gerade Freiberufler bekommen jetzt Existenzängste - vor allem solche, die auch in guten Zeiten schon um Anerkennung für ihren Berufszweig kämpfen müssen. SR 2-Reporter Chris Ignatzi hat Christine Kukula getroffen. Die Saarbrückerin ist Musiktherapeutin und kann vielen Patienten jetzt nicht helfen.

Mehr Infos auf:
http://www.stimme-klang-musik.de

Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 25.03.2020 und in "Der Nachmittag" vom 26.03.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja