Interview mit Museumsleiterin Dr. Sandra Potsch zum Hölderlin-Jubiläum

Lyrik zeitgemäß vermitteln

Interview mit Museumsleiterin Dr. Sandra Potsch

Kai Schmieding   20.03.2020 | 07:40 Uhr

Vor 250 Jahren kam Friedrich Hölderlin zur Welt. Von 1807 bis zu seinem Tod 1843 lebte er weitgehend isoliert in einer Tübinger Turmstube, die heute als Hölderlinturm bekannt ist. Nicht weil er einen gefährlichen Virus in sich trug, sondern weil er psychisch krank war. Der Hölderlintum ist heute ein Museum, in dem an den großen Dichter erinnert wird. Museumsleiterin ist Dr. Sandra Potsch. SR-Moderator Kai Schmieding hat mit ihr über den Dichter und die Museumsarbeit gesprochen.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 20.03.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja