"Lost in Face": Wenn Du kein Gesicht mehr erkennst

"Lost in Face": Wenn Du kein Gesicht mehr erkennst

Ein Gespräch mit dem Dokumentarfilmregisseur und Neurowissenschaftler Valentin Riedl

Kai Schmieding. Foto: Corso Film- und Fernsehproduktion. Onlinefassung: Rick Reitler   23.01.2020 | 08:45 Uhr

Wussten Sie, dass einer von 40 Menschen beim Erkennen von Gesichtern - selbst seiner Bekannten - große Probleme hat? "Prosopagnosie", also Gesichtsblindheit, heißt das Phänomen. Der Neurowissenschaftler Valentin Riedl hat darüber einen Dokumentarfilm gedreht, der im Doku-Wettbewerb des Saarbrücker Filmfestivals Max-Ophüls-Preis läuft: "Lost in Face". SR-Moderator Kai Schmieding hat mit Riedl darüber gesprochen.

Im Dokumentarfilmwettbewerb:

Filmfestival Max Ophüls Preis
Die Dokumentarfilme im Wettbewerb
12 Dokumentarfilme konkurrierten bei der 41. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis um die Gunst der Jury und des Publikums. Wir stellen sie vor.

Lost in Face

Regie: Valentin Riedl
Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / Farbe / 81 Min.
(Uraufführung)

Hintergrund

Carlotta erkennt kein Gesicht, nicht einmal ihr eigenes. Für sie sind Gesichter keine Orte des Vertrauens, sondern graue Bastionen, die nur verängstigen und Verwirrung stiften. Mit seinem Film wandert der Neurowissenschaftler Valentin Riedl durch Carlottas Sphären voll anthropomorpher Tiere, luzider Träume und holpriger Irrwege.

Im Kino: Do 19:45 CineStar 2 / Fr 14:45 CineStar 2 / Sa 10:30 CineStar 3 / So 14:00 TL / So 16:00 CineStar 5

Der Dokumentarfilmer und Neurowissenschaftler Valentin Riedl (Foto: SR / Stefan Eising)
Der Dokumentarfilmer und Neurowissenschaftler Valentin Riedl


Mehr zum Festival:

Rund um Ophüls 2020
154 Filme flimmerten vom 20. bis zum 26. Januar im Rahmen des Filmfestivals Max Ophüls Preis über die Leinwände der Saarbrücker Kinos. In vier Wettbewerben konkurrierten insgesamt 63 Filme um die Auszeichungen in verschiedenen Kategorien. Hier gibt es ausführliche Infos zum Festival.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 23.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja