Vom Ehrenpreis, Vielfalt und Flüchtlingsdramen

Vom Ehrenpreis, Vielfalt und Flüchtlingsdramen

Barbara Grech. Onlinefassung: Rick Reitler   21.01.2020 | 07:25 Uhr

Bei der Eröffnungsgala des Saarbrücker Filmfestivals Max Ophüls Preis am 20. Januar ist der Regisseur Rosa von Praunheim mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet worden. Er gilt als Wegbereiter der Schwulen- und Lesbenbewegung und hat mit seinem filmischen Werk Generationen von jungen Filmemachern geprägt. SR-Reporterin Barbara Grech mit einen kleinen Rückblick auf die Ehrung und einer kleinen Vorschau auf das, was die Festivalbesucher im Wettbewerb des Jahrgangs 2020 erwartet.

Die 41. Ausgabe des Max Ophüls Preis
Von Praunheim: "Liebe ist das Wichtigste!"
Das erste Herz der 41. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls ist am 20. Januar an den Ehrenpreisträger Rosa von Praunheim vergeben worden. Die Laudatio auf ihn hielt Julia von Heinz, die dem Regisseur in einer emotionalen Rede für sein Engagement für den Film-Nachwuchs dankte.


Rückblick: Kurz vor der Eröffnung:

Im Interview: Reingart Sauppe
Vorfreude auf den Max Ophüls Preis 2020
"Film ab!" heißt es seit dem 20. Januar wieder einmal für das Filmfestival Max Ophüls Preis. Das Branchen- und Fantreffen für den deutschsprachigen Film-Nachwuchs findet in diesem Jahr zum 41. Mal statt. Ehrenpreisträger ist der Regisseur Rosa von Praunheim, Ehrengast die Schauspielerin Heike Makatsch. SR-Moderatorin Sally-Charell Delin hat wenige Stunden vor der Eröffnungsfeier mit SR-Redakteurin Reingart Sauppe über den Festival-Jahrgang 2020 gesprochen.


Mehr zum Festival:

Rund um Ophüls 2020
154 Filme flimmerten vom 20. bis zum 26. Januar im Rahmen des Filmfestivals Max Ophüls Preis über die Leinwände der Saarbrücker Kinos. In vier Wettbewerben konkurrierten insgesamt 63 Filme um die Auszeichungen in verschiedenen Kategorien. Hier gibt es ausführliche Infos zum Festival.

Das Bild ganz oben zeigt den Ehrenpreisträger Rosa von Praunheim bei seiner Rede zum Auftakt des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis (Foto: Lukas Ratius). Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 21.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja