Im Kino: "1917"

"Schwer, sich dem Sog dieser Bilder zu entziehen"

Neu im Kino: "1917" von Sam Mendes

Katharina Wilhelm. Fotos: Universal Pictures   16.01.2020 | 17:15 Uhr

Der Weltkriegsfilm “1917" von Sam Mendes hat vor wenigen Tagen bereits die Expertenjury der Golden Globes überzeugt: Das Zwei-Stunden-Werk ohne sichtbaren Schnitt (!) heimste den Preis als bestes Filmdrama des Jahres ein. Auch bei der Verleihung der Academy Awards am 9. Februar geht die Geschichte um zwei britische Soldaten im Wettlauf gegen die Zeit als einer der Favoriten ins Rennen. "Wenn man könnte, man würde für diesen Film aufhören zu blinzeln - aus Angst, dass man etwas verpasst", sagt Hollywood-Korrespondentin Katharina Wilhelm, "es ist schwer, sich dem Sog dieser Bilder, die Mendes kreiert hat, zu entziehen".

1917

USA/Großbritannien 2019. 110 Min. FSK 12
Regie: Sam Mendes

Darsteller: George MacKay, Dean-Charles Chapman, Gerran Howell, Michael Jibson u. v. a.

Deutschlandstart: 16. Januar 2020

Der Film ist im Saarland zum Beispiel im CineStar - der Filmpalast in Saarbrücken zu sehen.


Kinoplakat: 1917 (Foto: Universal Pictures)
Kinoplakat: 1917


Die zweite Meinung:

SR 1 Filmtipp: 1917
Audio [SR 1, (c) Verena Sierra, Peter Beddies, 16.01.2020, Länge: 01:54 Min.]
SR 1 Filmtipp: 1917
Nordfrankreich im Ersten Weltkrieg. Es muss eine Schlacht zwischen deutschen und englischen Soldaten verhindert werden, ansonsten kommt es zu einem schrecklichen Massaker. Zwei englische Soldatensollen einen wichtigen Brief einem britischen Bataillon überbringen. Gelingt es ihnen? Diese packende Geschichte erzählt Star-Regisseur Sam Mendes so, als hätte er sie in einer einzigen Einstellung gedreht. "1917" ist für zehn Oscars nominiert. "Auf jeden Fall verdient", urteilt SR 1 Kinoexperte Peter Beddies.


Archiv: Golden Globe 2020

Golden Globes 2020
Von Favoriten, Überraschungen und Netflix
Der Verband der Auslandspresse in Hollywood hat den Kriegsfilm "1917" von Sam Mendes zum besten Drama des vergangenen Jahres gekürt. Im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue berichtet Markwald von Überraschungen, Trostpreisen und der Rolle von Netflix und Co.

tagesschau.de
Drama "1917" gewinnt Golden Globes
Das Kriegsdrama "1917" des britischen Regisseurs Mendes wurde als bestes Drama ausgezeichnet. "Once Upon a Time in Hollywood" von Kultregisseur Tarantino gewann den Golden Globe für die beste Komödie.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 16.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja