Saarländischer Alltag in den 20er Jahren: "Eine Zeit der Umbrüche"

"Eine Zeit der Umbrüche"

Saarländischer Alltag in den 20er Jahren

Barbara Grech   09.01.2020 | 08:40 Uhr

Vor einhundert Jahren war die Geburtsstunde für das Saarland. Nach dem verlorenen 1. Weltkrieg übernahm der Völkerbund die Verwaltung über das damalige Saargebiet. Diese 15 Jahre andauernde Phase war eine spannende Zeit hier in der Region. Die "goldenen Zwanziger" wie wir diese Epoche heute verklärend bezeichnen, hat es auch hier im Saarland gegeben. Mit Bubikopf, Federboa und Charleston. Barbara Grech nimmt uns mit auf eine Zeitreise in den Alltag der 20er Jahre im Saargebiet.

Mehr zum Thema

Land & Leute
Mit Bubikopf und Federboa ins Excelsior
Wie vor 100 Jahren, in den Goldenen Zwanzigern, das Saarland geboren wurde - das Feature am Sonntag ab 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle.

SR Thementag am 09. Januar
"Saarhundert" - Zwischen Charleston und Straßenkampf
Der 10. Januar 1920 gilt als die "Geburtsstunde" des Saarlandes. Zur Einstimmung auf das Geburtagsjahr gibt es einen SR-weiten Thementag zu einem Jahrhundert Saarland - von den Anfängen bis heute.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 09.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja