Khaled Mouzanar: "Europa ist augenblicklich nicht kreativ!"

"Europa ist augenblicklich nicht kreativ!"

Ein Porträt des libanesischen Musikers und Komponisten Khaled Mouzanar

Audio und Foto: Michael Marek   02.01.2020 | 15:45 Uhr

Der Libanon ist bankrott. Es gibt keine Züge, keinen öffentlichen Nahverkehr mehr, das Leitungswasser kommt per Lastwagen, der Strom fällt ständig aus, die Müllberge türmen sich. Für den libanesischen Komponisten und Musiker Khaled Mouzanar ist es höchste Zeit, etwas zu ändern. SR-Reporter Michael Marek hat mit ihm in Beirut über sein Werk, seine künstlerischen Wurzeln und seinen Blick auf Europa gesprochen.

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 29.12.2019 und in "Der Nachmittag" vom 02.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja