Im Kino: Wild Rose

Wild Rose

Über den neuen Film von Tom Harper

Alexander Soyez. Foto: dpa/eOne Germany   12.12.2019 | 08:25 Uhr

Der Country-Musik-Film "Wild Rose" erzählt mit der Ab- und Aufstiegsgeschichte einer jungen Sängerin und Mutter aus prekären Verhältnissen zwar einen nicht eben neuen Plot - SR-Filmkritiker Alexander Soyez findet ihn aber dennoch sehenswert. Vor allem wegen der irischen Schauspielerin Jessie Buckley in der Titelrolle.

"Wild Rose"

Großbritannien 2018
Regie: Tom Harper
Länge: ca. 101 Minuten. FSK 12

Besetzung: Jessie Buckley, Julie Walters, Sophie Okonedo u. a.

Deutschlandstart: 12. Dezember 2019


Der Film läuft im Saarland beispielsweise in der camera zwo in der Saarbrücker Futterstraße.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 12.12.2019 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto oben zeigt Jessie Buckley (l) als Rose-Lynn und Julie Walters als Marion in einer Szene des Films "Wild Rose" (undatierte Filmszene). Der Film kommt am 12.12.2019 in die deutschen Kinos.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja