Deutsche Kurzfilme im Kino Achteinhalb

Deutsche Kurzfilme im Kino Achteinhalb

Interview mit der Leiterin des Max-Ophüls-Preises Svenja Böttger

Kai Schmieding   03.05.2019 | 15:00 Uhr

Das Kurzfilmfestival "SAARBRÜCKEN SIEHT KURZ!" startet am Abend des 10. September im Rahmen der "KURZ.FILM.TOUR" im Kino Achteinhalb in Saarbrücken. Auf dem Programm stehen aktuelle, preisgekrönte Kurzfilm-Kino-Highlights. SR-Moderator Kai Schmieding hat sich vorab schonmal mit der Leiterin des Max-Ophüls-Preises Svenja Böttger über das Festival und den Stellenwert des Formats "Kurzfilm" unterhalten.

Kino 8 1/2 (Foto: Christine Niessen)

Kinotipp:

"Saarbrücken sieht kurz"

Wo: Kino achteinhalb, 66111 Saarbrücken, Nauwieserstraße 19
Wann: Freitag, 10. und 11. September um 20 Uhr

Im Programm:

Hostel
Regie: Daniel Popat | Deutschland | 2018 | Spielfilm | 10 Minuten
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme bis 10 Minuten



Regie: Sophia Bösch | Deutschland | 2018 | Spielfilm | 30 Minuten
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme von mehr als 10 bis 30 Minuten


The Bitter With the Sweet
Regie: Ann Sophie Lindström | Deutschland | 2018 | Dokumentarfilm | 24 Minuten
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie Dokumentarfilme bis 30 Minuten


Räuber & Gendarm
Regie: Florian Maubach | Deutschland | 2018 | Animationsfilm | 8 Minuten
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis 30 Minuten


Call of Comfort
Regie: Brenda Lien| Deutschland | 2018 | Experimentalfilm | 9 Min
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Experimentalfilme bis 30 Minuten Laufzeit

Hintergrund:

Der Deutsche Kurzfilmpreis wird seit 1956 verliehen und ist mit Preisgeldern von bis zu 275.000 Euro die wichtigste und höchst dotierte Auszeichnung für den Kurzfilm in Deutschland. Jedes Jahr im November wird er von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in fünf Kategorien vergeben. Seit 1998 gehen die Nominierten und Preisträgerfilme jedes Jahr auf Tournee durch die deutschen Kinos.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 10.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen