Europe 1 - ein Gebäude wie ein Show-Auftritt

Europe 1 - ein Gebäude wie ein Show-Auftritt

Am Sonntag, 8. September 2019, findet im Saarland wieder der Tag des offenen Denkmals statt

Barbara Renno   02.09.2019 | 16:40 Uhr

Auch in diesem Jahr lädt das Landesdenkmalamt wieder zum "Tag des offenen Denkmals". Unter den rund 30 Sehenswürdigkeiten gehört die ehemalige Sendehalle von Radio "Europe 1" bei Überherrn zweifellos zu den spektakulärsten. SR-Kulturredakteurin Barbara Renno hat schon vorher vorbeigeschaut.


Zum "Tag des offenen Denkmals" am 8. September öffnet die ehemalige Sendehalle "Europe 1" in der Nähe des saarländischen Überherrn wieder einmal ihre Pforten für das architektur- und mediengeschichtlich interessierte Publikum. Noch vor wenigen Jahren wurde hier ein staatlich konzessioniertes, privat finanziertes "Piratenradio" für das französischsprachige Publikum betrieben. Nun soll ein Kultur- und Wirtschaftszentrum in der beeindruckenden, gläsernen Halle mit der gewagten Dachkonstruktion entstehen.

SR-Kulturreporterin Barbara Renno hat mit Axel Böcker vom Landesdenkmalamt Saar über die Besonderheiten der Konstruktion gesprochen, die in einem Atemzug mit der "schwangeren Auster" in Berlin oder dem Opernhaus Sydney genannt werden darf.

Weitere Informationen zum Tag des offenen Denkmals: https://www.saarland.de/denkmal.htm


Mehr über Europe 1 im Archiv:

"Leuchtturmprojekt" für Überherrn
Sender Felsberg soll Kultur- und Wirtschaftszentrum werden
Vor einen knappen Jahr hatte der Gemeinderat von Überherrn entschieden, die denkmalgeschützte Sendehalle von Europe 1/Felsberg zu einem Kultur- und Wirtschaftszentrum umzuwandeln. Ausschlaggebend war eine Machbarkeitsstudie von Lars Scharnholz, dem Chef des Instituts für Neue Industriekultur (IHIK).


Video:

WimS: Lernen aus der Geschichte – der Tag des Offenen Denkmals (04.09.2019)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 04.09.2019, Länge: 03:01 Min.]
WimS: Lernen aus der Geschichte – der Tag des Offenen Denkmals (04.09.2019)
Was macht eigentlich ein Denkmal zum Denkmal? Das wird bundesweit im September am Tag des Offenen Denkmals an vielen Orten erklärt – auch im Saarland. In Illingen gibt es seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Wandbild zu sehen: Im Illinger Wirtshaus bedecken zwei große Fliesenbilder des ungarisch-deutschen Künstlers György Lehoczky die Wände. Eines zeigt eindringlich die Verarbeitung von Fleisch in der früheren Fabrik Höll. Neben diesen Neuentdeckungen zeigen wir eine Reihe von Bauwerken, die am Sonntag ihre Türen für die Öffentlichkeit öffnen. Dazu zählt der Beckerturm in Sankt Ingbert, neben dem das frühere Wohnhaus der Familie Becker zu besichtigen sein wird: Ein Haus im Stil Mies van der Rohes.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 02.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen