"Komisch, tragisch und herzlich!" Chawwerusch in Saarlouis

"Komisch, tragisch und herzlich!"

SWR-Reporter Max Knieriemen porträtiert die pfälzische Volkstheatergruppe Chawwerusch

Max Knieriemen. Onlinefassung: Laszlo Mura   04.09.2019 | 14:00 Uhr

Das Herxheimer Volkstheater Chawwerusch produziert seit rund 35 Jahren pfälzisches Mundart-Theater. Am 4. und 5. September ist eine sechsköpfige Truppe des Ensembles in Saarlouis zu Gast, um das selbstproduzierte Stück "Kleine Frau – was nun?" im Festsaal des Theaters am Ring aufzuführen. SWR-Reporter Max Knieriemen hat die Theatergruppe genauer unter die Lupe genommen.

Das Stück:

Die Gruppe Chawwerusch-Theater geht mit "Kleine Frau - was nun?" auf Sommertournee und kommt auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Kulturamts nach Saarlouis.

Ihr Stück handelt von einem Mädchen, das nach dem Ende des Ersten Weltkriegs ihr geliebtes Dorf in der Pfalz verlassen muss. Sie lebt in Ungewissheit, was mit ihrem Verlobten, der als Soldat im Einsatz war, geschehen ist. Nach einer Rangelei mit einem Besatzungssoldaten flieht sie zu einer Bekannten nach Berlin. Dort lernt sie das Großstadtleben kennen und entwickelt ein Bewusstsein für Politik. Sie muss sich entscheiden: für eine politische Haltung, für einen Beruf, für oder gegen ihre künftige Heimat?

Vorstellungen:

Theater am Ring, Kaiser-Friedrich-Ring 26, 66740 Saarlouis

  • Mittwoch, 4. September 2019, 19.30 Uhr
  • Donnerstag, 5. September 2019, 9.30 Uhr(Die Veranstaltung am 5. September richtet sich hauptsächlich an Schulklassen)

Die Teilnahme ist kostenlos.


Auch ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 04.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen