Was macht das Zeitungsmuseum, wenn die Zeitung stirbt?

Was macht das Zeitungsmuseum, wenn die Zeitung stirbt?

Ein Interview mit Museumsleiter Roger Münch über 15 Jahre Deutsches Zeitungsmuseum Wadgassen

Sally-Charell Delin   02.09.2019 | 15:15 Uhr

Sammeln, bewahren und über die Geschichte der Zeitung forschen - das ist seit nun genau 15 Jahren die Aufgabe des Deutschen Zeitungsmuseums Wadgassen. Im SR-Interview erklärt Museumsleiter Roger Münch, wie das Haus mit der Herausforderung umgeht, dass Zeitungen ihre Inhalte immer stärker vom Papier ins Digitale verlagern. Eine zündende Idee dazu fehle aber bisher noch.

Ausstellungstipp

Highlights aus der Sammlung
Präsentation zum Jubiläum "15 Jahre DZM"

Das Zeitungsmuseum in Wadgassen (Foto: Museum Wadgassen)

Dauer:
31. August 2019 bis 27. Oktober 2019

Ort:
Deutsches Zeitungsmuseum
Am Abteihof 1, 66787 Wadgassen

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 16 Uhr

Eintritt:
Der Eintritt ist frei.

Deutsches Zeitungsmuseum Wadgassen
Sonderausstellung zum 15. Jahr des Bestehens
Das Zeitungsmuseum in Wadgassen besteht seit mittlerweile schon 15 Jahren. Zum Jubiläum gibt es eine Sonderausstellung mit den spektakulärsten Stücken der Sammlung. Doch weiterhin hat das Museum mit dem Standort zu kämpfen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 02.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen