Locarno: Goldener Leopard für "Vitalina Varela"

Goldener Leopard für "Vitalina Varela"

Ein Gespräch mit Korrespondent Peter Claus über das 72. Filmfestival von Locarno

Katrin Aue. Onlinefassung: Rick Reitler   19.08.2019 | 08:45 Uhr

Die zwei ganz großen Gewinner des Filmfestivals von Locarno 2019 kommen aus Portugal und Frankreich: Der portugiesische Film "Vitalina Varela" von Pedro Costa gewann den Hauptpreis; das französische Drama "Camille" über den Tod der Fotojournalistin Camille Lepage in Afrika überzeugte das Publikum.

"Großes Kino"

Der deutsche Spielfilm "Das freiwillige Jahr" vom Regie-Duo Ulrich Köhler und Henner Winkler ging trotz großer Vorschusslorbeeren leer aus. Für Filmkorrespondent Peter Claus bietet vor allem Costas Gewinnerfilm "hohe Kunst" und "großes Kino".

Eine Auswahl der Preisträger 2019:

Goldener Leopard:
"Vitalina Varela" von Pedro Costa (Portugal)

Spezialpreis der Jury:
"Pa-go" von Park Jung-bum (Südkorea)

Leopard für die beste Regie:
"Les enfants d' Isadora" von Damien Manivel (Frankreich)

Leopard für die beste Darstellerin:
Vitalina Varela in "Vitalina Varela" von Pedro Costa (Portugal)

Leopard für den besten Darsteller:
Regis Myrupu in "A Febre" von Maya Da-Rin (Brasilien)

"Cineasti del presente" (Filmemacher der Gegenwart):
"Baafum Nafi" von Mamadou Dia (Senegal)

Publikumspreis:
"Camille" von Boris Lojkine (Frankreich)


Locarno 2019 im Archiv:

Das 72. Filmfestival von Locarno
Deutsche Chancen in Locarno
SR-Moderator Jochen Erdmenger hat mit Korrespondent Peter Claus eine kleine Halbzeitbilanz des Filmfestivals von Locarno gezogen. Aus deutscher Sicht besonders gelungen fand Claus das Vater-Tochter-Drama "Das freiwillige Jahr", den Actionthriller "7500" und die deutsche Koproduktion "A Febbre".

Das 72. Filmfestival von Locarno
"Ein klasse Eröffnungsabend"
SR-Moderator Holger Büchner hat zum Locarno-Auftakt mit Korrespondent Peter Claus u. a. das Wetter, über Deutschlands Chancen auf einen Leopard und über den Eröffnungsfilm gesprochen. Claus zeigte sich begeistert: "Ein richtig runder, schöner, guter Kinoabend" sei dem Publikum geboten worden.

Das 72. Filmfestival von Locarno
Auftakt unter neuer Leitung
Die Piazza Grande von Locarno verwandelt sich einmal im Jahr in eins der größten Open-Air-Kinos der Welt: Das Internationale Filmfestival lockt tausende Kulturinteressierte und Pressevertreter ans Ufer des Lago Maggiore in den italienischsprachigen Teil der Schweiz. 2019 geht die 72. Ausgabe des Festivals vom 7. bis zum 17. August über die Freilichtbühne - unter der neuen Leitung von Lili Hinstin. Diesmal werden 15 Leoparden verliehen. Ein Ausblick von Korrespondent Dietrich Karl Mäurer.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 08.08.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen