Saarbrücker Wohnungsbau - ein Ausblick

Saarbrücker Wohnungsbau - ein Ausblick

100 Jahre städtischer Wohnungsbau in Saarbrücken

Stephan Deppen   18.08.2019 | 14:25 Uhr

Die Saarbrücker Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft feierte am 18. August ihren 100. Geburtstag. Die Entwicklung des Stadtbildes geht auch auf ihre Aktivitäten zurück, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, etwa auf der Folsterhöhe und dem Eschberg. Aber in den letzten Jahrzehnten haben sich die Akzente ein wenig verschoben. Aufwertung im Bestand, Quartiersarbeit heißen die Stichworte.

Bildergalerie

Die Nachkriegszeit

Die Siedlung - gut, günstig und gemeinnützig
Saarbrücker Wohnungsbau nach 1944
Mit Ende des zweiten Weltkrieges fing alles noch einmal von vorn an.

Die Jahre 1919 bis 1944

100 Jahre städtischer Wohnungsbau in Saarbrücken
Die Siedlung - gut, günstig und gemeinnützig
Seit Wochen lädt die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft zu Mieterfesten ein. Das letzte wird am 9. August auf der Folsterhöhe stattfinden. Anlass ist ein runder Geburtstag: "Die Siedlung" wird 100 Jahre alt. Stephan Deppen blickt zurück auf 100 bewegte Jahre.

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 18.08.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen