Im Denkmal zuhause: Das "Haus Auerbach" in Jena

"Zuhause im Denkmal"

Das erste Bau-Haus von Walter Gropius, das nach wie vor privat bewohnt wird

Barbara Renno   11.08.2019 | 16:45 Uhr

Bauhaus feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag. Da lohnt sich auch in Jena Station zu machen. Bauhaus-Gründer Walter Gropius hat dort seine Spuren und Architekturbegeisterten ein noch immer bewohntes Denkmal hinterlassen - das Haus Auerbach.

Walter Gropius zählt zu den wichtigsten Vertretern und Begründern des Bauhaus. Er hat 1924 im Auftrag des jüdischen Ehepaares Felix und Anna Auerbach ein Privathaus errichtet. Es ist sehr gut erhalten und seit über zwei Jahrzehnten wieder instandgesetzt. SR 2-Kulturredakteuerin Barbara Renno war dort und hat Besitzerin Barbara Happe getroffen, die auch ein sehens- und lesenswertes Buch über das Haus Auerbach veröffentlicht hat.

Barbara Happe im Wohnzimmer ihres Hauses Auerbach in Jena  (Foto: Barbara Renno/SR)

Literatur zum Thema:

Barbara Happe / Martin S. Fischer (Hrsg.),
Haus Auerbach von Walter Gropius mit Adolf Meyer
Jovis Verlag; 136 Seiten, zahlreiche farbige und schwarzweiße Abbildungen, 39.90 Euro

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 11.08.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen