Über Frankreichs Probleme mit NS-Raubkunst

Über Frankreichs Probleme mit NS-Raubkunst

Barbara Kostolnik   30.07.2019 | 14:11 Uhr

Wenn es um die Herkunft ihrer Ausstellungsstücke geht, tun sich viele Museen mit Transparenz immer noch schwer. In Frankreich hat sich das dieses Jahr geändert: Präsident Emmanuel Macron hat eine Kommission beauftragt, die koloniale Raubkunst in Frankreichs Museen durchforsten zu lassen. Aber der Umgang mit NS-Raubkunst ist auch bei unseren Nachbarn nach wie vor eine heikle Sache, berichtet Barbara Kostolnik.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 30.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja