Im Kino: "Leid und Herrlichkeit"

Mehr als Almodovars Egoshow?

Filmtipp: "Leid und Herrlichkeit"

Alexander Soyez   24.07.2019 | 16:00 Uhr

Pedro Almodóvar hat in Cannes dieses Jahr den Ehrenpreis für sein Lebenswerk erhalten. Der spanische Regisseur wurde mit Filmen wie "Alles über meine Mutter", "Sprich mit ihr" oder "Volver" berühmt. Nun erzählt er in "Leid und Herrlichkeit" die Geschichte seines eigenen Lebens. Ein emotionales und kunstfertiges Kinoerlebnis mit Antonio Banderas und Penelope Cruz, meint SR-Kinoexperte Alexander Soyez.

Auf einen Blick:

Leid und Herrlichkeit (Foto: Studiocanal)
Filmplakat (Studiocanal)

Leid und Herrlichkeit
Spanien 2019, Länge ca. 114 Min. FSK 6
Regie & Buch: Pedro Almodóvar

Darsteller: Antonio Banderas, Asier Etxeandia, Leonardo Sbaraglia, Raúl Arévalo, Penélope Cruz, Asier Flores u. a.

Deutschlandstart: 25. Juli 2019

Der Film läuft in der Region u. a. im camera zwo in der Saarbrücker Futterstraße.


Teil der Besetzung von Leid und Herrlichkeit während des 72. Filmfestivals in Cannes (Foto: imago images / Scanpix)
Ein Teil der Besetzung von "Leid und Herrlichkeit" während des 72. Filmfestivals in Cannes (Foto: imago images / Scanpix)


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 24.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.