160 Jahre Rotes Kreuz

"Die Schlacht von Solferino"

160 Jahre Rotes Kreuz

Siegfried Tesche   23.06.2019 | 11:57 Uhr

Bei der Schlacht von Solferino in Nord-Italien am 24. Juni 1859, also vor 160 Jahren, standen sich Italiener, Franzosen und Österreicher gegenüber. Das Besondere daran sind aber nicht nur die Toten, die am Ende zu beklagen waren, sondern ein kleines bisschen Mitmenschlichkeit, verursacht durch den Schweizer Zeitzeugen Henry Dunant. Er nahm die Schlacht zum Anlass das Rote Kreuz zu gründen. In Solferino und Castiglione delle Stivere erinnern zwei Museen an die Schlacht und die Organisation.

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 23.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen