20 Jahre Matrix - "Wie die Philosophie ins Kino kam"

"Wie die Philosophie ins Kino kam"

Vor 20 Jahren revolutionierte der Film "Matrix" die Kinos

Siegfried Tesche   16.06.2019 | 14:45 Uhr

Vor rund 20 Jahren kam der revolutionäre Science Fiction Film "Matrix" in unsere Kinos. Prrämiert mit vier Oscars ist er inzwischen auch Teil der so genannten "Science-Fiction Hall of Fame“. Er bestach mit einzigartigen Tricks, verlangsamten Zeitlupeneinstellungen, eingefrorenen Bildern und außergewöhnliche Kämpfen. Dass Will Smith die Hauptrolle ablehnte, die dann von Keanu Reeves gespielt wurde, ist nur einer der Hintergründe, über die Siegfried Tesche erzählt.

Ein Thema vom 16.06.2019 in der Sendung "Canapé" auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen