Im Kino: "Zwischen den Zeilen"

"Zwischen den Zeilen"

SR-Filmexperte Alexander Soyez über die neue Komödie von Olivier Assayas

Audio: Alexander Soyez, Foto: dpa   06.06.2019 | 08:50 Uhr

Der neue Film von Olivier Assayas, "Zwischen den Zeilen", handelt von Literatur und Liebesaffären im Pariser Intellektuellenmilieu und von der Diskrepanz zwischen "den guten alten Werten und dem digitalen Zeitalter", so die Einschätzung von SR-Filmexperte Alexander Soyez. Die Feinheiten des Films liegen nach seiner Ansicht eher in der Darstellung der Beziehungen - für den aktuellen Diskurs aber biete er "nicht allzu viel Neues".

Auf einen Blick

Zwischen den Zeilen
("Doubles vies")
Frankreich 2019, Länge ca. 107 Min., FSK 6
Regie: Olivier Assayas

Darsteller: Juliette Binoche, Guillaume Canet, Vincent Macaigne u. a.

Deutschlandstart: 6. Juni 2019

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 06.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen