"Körperphantasien" - Rebecca Horn im Centre Pompidou Metz

"Körperphantasien" von Rebecca Horn

Neue Ausstellung im Centre Pompidou Metz

Barbara Grech   06.06.2019 | 16:20 Uhr

Die Installationen, Fotografien und Filme von Rebecca Horn sind rätselhaft, irgendwie schön aber auch unterschwellig beängstigend. Im Kunstmarkt ist die Deutsche seit Jahren etabliert, in Frankreich allerdings eher unbekannt. Nur ein Grund für das Centre Pompidou Metz, eine Retrospektive mit Werken der deutschen Künstlerin einzurichten.

Ausstellungs-Tipp:

Rebecca Horn
Theater der Metamorphosen

Die Schau "Theater der Metamorphosen" in Metz nimmt den Prozess der Verwandlung mal aus einer animistischen, mal aus einer surrealistischen oder maschinistischen Perspektive in den Blick und rückt die Bedeutung ihrer filmischen Praxis, wahrhafte Bühne ihrer Skulpturen, als Matrix ihres Schaffens in den Fokus.

Dauer:
08.06.2019 - 13.01.2020

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Donnerstag: 10 - 18 Uhr
Freitag, Samstag, Sonntag: 10 - 19 Uhr

Ort:
Centre Pompidou Metz
1 Parvis des Droits de l'Homme
57020 Metz
Frankreich

Rebecca Horn: "La Ferdinanda: Sonate für eine Medici-Villa", 1981 (Foto: Adagp, Paris, 2019 )
Rebecca Horn: "La Ferdinanda: Sonate für eine Medici-Villa", 1981

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 06.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen