Preisträger bei "filmreif!" 2019 (Foto: Martin Breher/SR)

Klappe, die Zweite

filmreif! - das Bundesfestival junger Film 2019

  03.06.2019 | 09:42 Uhr

Am Wochenende fand in St. Ingbert die zweite Ausgabe von "filmreif!", dem Bundesfestival junger Film statt. 110 Filme wurden gezeigt, 19 davon wurden am Sonntag bei der Preisverleihung ausgezeichnet. Über 6000 Besucher waren zum Festival gekommen.

"filmreif!" 2019: "Am Cu Ce" ist bester Film
Audio [SR 2, Martin Breher, 03.06.2019, Länge: 02:58 Min.]
"filmreif!" 2019: "Am Cu Ce" ist bester Film

Der Preis für den besten Film ging an "Am Cu Ce", einen Film über Fernfahrer von der Regisseurin Hannah Weissenborn. Jury-Mitglied Andreas Dresen würdigte das Werk als "einen Film, der mit sehr aufmerksamem Blick die soziale und gesellschaftliche Realität dieses Landes und der Welt beleuchtet". Für die Produktion gab es auch einen Nachhaltigkeitspreis.

Den Publikumspreis erhielt Manuel Inacker für seinen Dokumentation "La Bestia - Train of the Unknowns" über die mexikanische Grenzzone, der auch den Preis für den besonders gesellschaftlich relevanten Film gewonnen hat. Den in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben Musikvideopreis erhielt Anastasija Kretzschmar für ihr Musikvideo zu dem Song "Nach Hause" von der Band "Portmonee".

"filmreif!" - das Bundesfestival Junger Film 2019 ist das größte deutsche Kurzfilmfestival für Nachwuchsfilmemacher bis 29 Jahre. Für die zweite Ausgabe gab es 541 Einreichungen - doppelt so viele wie im letzten Jahr, so Jurymitglied Marisa Winter im SR-Interview. Die Filmemacher dürfen laut Teilnahmebedingungen maximal 29 Jahre alt sein, die Filme höchstens 29 Minuten lang.

"filmreif!"-Jury: Der Neuling und der alte Hase
Audio [SR 2, Martin Breher, 31.05.2019, Länge: 03:22 Min.]
"filmreif!"-Jury: Der Neuling und der alte Hase
In der Jury sitzen unter anderem der Regisseur Andreas Dresen ("Gundermann") und der Schauspieler Moritz Jahn ("Dark"). SR-Reporter Martin hat die beiden gefragt, nach welchen Kriterien sie entscheiden.

In den Wettbewerb um den besten Film wurden 73 Werke ausgewählt, die von Donnerstag bis Samstag, verteilt auf 12 Filmblöcke, zu sehen waren. Für den Stoffentwicklungspreis "Junger Pitch" wurden am Freitag Drehbücher und Konzepte vorgestellt, beim "Jungen Clip" am Samstag konkurrierten Musikvideos der Nachwuchsfilmemacher um eine Auszeichnung. Außerdem stand am Samstag ein Talk mit Regisseur und Jury-Mitglied Andreas Dresen auf dem Programm.

Zur Wettbewerbsjury gehörten Regisseur Andreas Dresen, Max Ophüls-Preisträgerin Lucie Hollman, Journalistin Marisa Winter, ZDF-Redakteurin Claudia Tronnier, Schauspieler Moritz Jahn und der Präsident des Bundesverband Deutscher Film-Autoren Marcus Siebler. Die Jury für den Stoffentwicklungspreis bestand aus SWR-Redakteur Jan Berning, Regisseurin Sung-Hyung Cho und der Direktorin des Kuratoriums junger deutscher Film, Anna Schöppe.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 02.06.2019, Länge: 3:10 Min.]
Preisverleihung beim Filmfestival filmreif!
Am Sonntag ist die zweite Ausgabe des Bundesfestivals junger Film mit einer großen Preisverleihung zu Ende gegangen. Seit Donnerstag wurden in der St. Ingberter Stadthalle, in der Kinowerkstatt und Open Air auf dem Marktplatz 110 Kurzfilme gezeigt.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 03.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen