"Der Doku-Aktivist" - Michael Moore wird 65

"Der Doku-Aktivist"

US-Regisseur Michael Moore wird 65

Siegfried Tesche   21.04.2019 | 16:45 Uhr

Wenn es einen Regisseur auf der Welt gibt, der es geschafft hat mit seinen Dokumentationen viel zu bewirken und Millionen von Besuchern in die Kinos zu ziehen, dann das amerikanische Multitalent Michael Moore. Filme wie "Roger & Me“, "Bowling for Columbine“, "Fahrenheit 9/11“ und "Sicko“ veränderten das Dokumentarfilmgenre. Moore wurde aber auch angefeindet, heftig kritisiert und versucht mundtot zu machen. Doch einer wie Moore, der am 23. April 65 Jahre alt wird, ist ein Kämpfer. Man denke nur an die Oscar-Verleihung im Jahr 2003. Siegfried Tesche mit einem Porträt.

Ein Thema in "Canapé" vom 21.04.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen