Ein Ausblick auf die "Perspectives"

Ein Ausblick auf die "Perspectives" 2019

Ein Gespräch mit SR-Kulturredakteurin Reingart Sauppe über das Programm der "Perspectives" 2019

Audio: Steffen Kolodziej / Reingart Sauppe. Foto: SR Fernsehen   11.04.2019 | 16:25 Uhr


Ein Schwerpunkt des Festivals liegt am Pfingstwochenende auf dem sogenannten "noveau cirque", also dem zeitgenössischen Zirkus. Sowohl zur Eröffnung am 6. Juni auf dem Tblisser Platz als auch am Pfingstwochenende im Garten des Pingusson-Baus werden solche Produktionen gezeigt. Die Vorführungen am ehemaligen Kulturministerium sind kostenlos.

Noch drei Wochen bis zu den "Perspectives"
Audio [SR 2, Katrin Aue, 14.05.2019, Länge: 01:55 Min.]
Noch drei Wochen bis zu den "Perspectives"
20 Produktionen aus den Bereichen Objekt-, Doku- und Performance-Theater sowie Tanz und Zirkus werden in den zehn Tagen zwischen dem 6. und dem 15. Juni beim deutsch-französischen Kulturfestival Perspectives gezeigt.


Heimat, Tradition, Erinnerung

Ansonsten, so die Festival-Leiterin Sylvie Hamard, spielen Themen wie Heimat, Tradition und Erinnerung eine große Rolle in den zeitgenössischen Theaterproduktionen. Highlights sollen die Produktion "Festen" nach dem gleichnamigen Kult-Kinofilm im E-Werk in Saarbrücken sowie das Gastspiel des gefeierten französischen Choreographen Angelin Preljocaj sein, eine Koproduktion mit dem Saarländischen Staatstheater. Der Kartenvorverkauf für "perspectives" beginnt am 11. Mai.

WimS: Vorschau auf Perspectives (15.05.2019)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 15.05.2019, Länge: 01:23 Min.]
WimS: Vorschau auf Perspectives (15.05.2019)
Insgesamt 16 Produktionen der Bühnenkunst will das deutsch-französische Festival „perspectives“ vorstellen, das vom 6. bis 15. Juni in Saarbrücken, Saarlouis und im Département Moselle stattfindet.


Mehr zum Thema:

Perspectives 2019
Lars Eidinger und ein "verlässlicher Überblick über die französische Popmusik"
Perspectives, das deutsch-französische Festival zeitgenössischer Bühnenkunst, hat in diesem Jahr hochkarätige Gäste. Neben Lars Eidinger, der mit dem Solo-Stück "Soll mir lieber Goya den Schlaf rauben als irgendein Arschloch" ins Saarbrücker E-Werk kommt, gibt es auch zahlreiche musikalische Highlights, wie SR-Reporter Gerd Heger berichtet: Grand Blanc, La Maison Tellier oder Leopoldine HH.

Theaterfestival
Mit "Perspectives" in den Zirkus
Insgesamt 16 Produktionen der Bühnenkunst will das deutsch-französische Festival "perspectives" vorstellen.

Video [aktueller bericht, 11.04.2019, Länge: 3:26 Min.]
Programmvorstellung für 42. Ausgabe des Festivals "perspectives"

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 11.04.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen