Eine kurze Geschichte der Trunkenheit

"Am Anfang war der Alkohol"

Sachbuchtipp: "Kurze Geschichte der Trunkenheit" von Mark Forsyth

Audio: Martin Breher   04.03.2019 | 15:45 Uhr

Zu keiner anderen Zeit sind der Alkohol und seine Auswirkungen in der Öffentlichkeit so sichtbar wie in diesen Tagen. Was die einen so richtig toll finden, ist für die anderen aber auch ein Grund zum Fremdschämen. Das muss es aber keinesfalls sein, denn geschichtlich betrachtet sind unsere Alkoholexzesse heutzutage nichts gegen die Besäufnisse der Vergangenheit.

Der britische Autor Mark Forsyth hat in seinem amüsanten Werk "Eine kurze Geschichte der Trunkenheit" mal festgehalten, wie unsere Vorfahren früher so gesoffen haben. SR 2-Reporter Martin Breher über das Buch gelesen.


Der SR 2-BuchTipp

Mark Forsyth
Eine kurze Geschichte der Trunkenheit

Der Homo alcoholicus von der Steinzeit bis heute
(Aus dem Englischen von Dieter Fuchs)

Klett Cotta 2019, 271 Seiten, 20,00 Euro
ISBN: 978-3-608-96407-3

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 04.03.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen