Zwischen "peinlich berührt" und "großer Unterhaltung"

Zwischen "peinlich berührt" und "großer Unterhaltung"

"Shakespeare in Love" am Saarländischen Staatstheater

Jochen Erdmenger / Reingart Sauppe   04.02.2019 | 10:03 Uhr

Sieben "Oscars" und ein Millionenpublikum vor den Leinwänden - das ist die Erfolgsgeschichte des Films "Shakespeare in Love" aus dem Jahr 1998 von Regisseur John Madden. 2017 kam die Bühnenversion des Stoffes in der deutschen Übersetzung heraus. Nun hat das Saarländische Staatstheater "Shakespeare in Love" auf die Bühne gebracht. SR 2-Redakteurin Reingart Sauppe berichtet im Gespräch mit Jochen Erdmenger von der Premiere.

Veranstaltungstipp:

Shakespeare in Love
Schauspiel mit Musik nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard;
Bühnenfassung von Lee Hall; Deutsch von Corinna Brocher; Musik von Achim Schneider

Termine:
Dienstag, 05. Februar 2019, 19:30 Uhr
Samstag, 09. Februar 2019, 19:30 Uhr
Freitag, 15. Februar 2019, 19:30 Uhr
Sonntag, 17. Februar 2019, 18:00 Uhr
Freitag, 08. März 2019, 19:30 Uhr
Freitag, 15. März 2019, 19:30 Uhr
Mittwoch, 20. März 2019, 19:30 Uhr

Ort:
Saarländisches Staatstheater,
Großes Haus

"Shakespeare in Love" am Saarländischen Staatstheater (Foto: Martin Kaufhold/SST)

Besetzung:
Inszenierung: Bettina Bruinier
Musikalische Leitung: Achim Schneider
Bühnenbild: Volker Thiele
Kostüme: Elisabeth Vogetseder
Kampfchoreographie: Philipp Seidler
Licht: Daniel Müller
Dramaturgie: Simone Kranz

Will Shakespeare: Philipp Weigand
Viola de Lesseps/Thomas Kent: Anne Rieckhof
Amme/Königin: Verena Bukal
Sir Robert de Lesseps/Tilney/Wabash/Bootsmann: Thorsten Loeb
Wessex: Gregor Trakis
Henslowe: Thorsten Köhler
Burbage: Ali Berber
Fennyman/Kit Marlowe: Raimund Widra
Ned Alleyn: Philipp Seidler

"Shakespeare in Love" am Saarländischen Staatstheater (Foto: Martin Kaufhold/SST)


Mehr zum Thema

Premierenkritik: Shakespeare in Love
Audio [SR 3, Barbara Grech, 04.02.2019, Länge: 02:42 Min.]
Premierenkritik: Shakespeare in Love

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 04.02.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen