70 Jahre Nürnberger Spielwarenmesse

70 Jahre Nürnberger Spielwarenmesse

Spiel als Ware?

Thomas Senne   30.01.2019 | 06:50 Uhr

Im Nürnberger Messezentrum hat am 29. Januar die Spielwarenmesse begonnen. Im Schnitt kommen pro Jahr über 70.000 Fachbesucher zu dieser weltweit führenden Leitmesse für Spielwaren. Rund eine Million Produkte gibt es bis 3. Februar zu sehen. Thomas Senne blickt auf die Geschichte der Messe zurück.

Mehr zum Thema Spiel und Spaß:

Mit welchem Spielzeug spielen die Kinder heute?
Audio [SR 1, Verena Sierra, Marc Weyrich, 30.01.2019, Länge: 01:53 Min.]
Mit welchem Spielzeug spielen die Kinder heute?
In Nürnberg findet die 70. Spielwarenmesse statt. Bis zu 120 000 Neuheiten im Spielzeug-Bereich werden in diesem Jahr präsentiert, darunter das "Slow Motion Race Game". Aber muss es eigentlich immer das neueste Spiel auf dem Markt sein? Wir haben uns bei euch umgehört, womit eure Kinder am liebsten spielen.

Spielkultur 2019
"Escape Rooms" im Trend
So genannte "Escape Rooms" gehören zu den großen Freizeitspiel-Trends - gerade für Erwachsene. Die SpielerInnen werden dazu in einem "Entkommensraum" eingeschlossen und müssen gemeinsam Rätsel lösen, um sich zu befreien. Auch manches Museum hat den Trend mittlerweile für sich und seine spielfreudigen Besucher entdeckt: zum Beispiel das Museum für Industriekultur in Osnabrück. NDR-Reporterin Susanne Schäfer hat auch einmal mitgespielt.

Spielkultur 2019
Zu Gast bei den Puzzle-Königen von Forbach
Wer hat beim Online-Verkauf des Spieleklassikers Puzzle die Nase vorn? Keineswegs einer der großen Internetgiganten: Die Nummer eins der Welt hat ihren Sitz direkt um die Ecke – in Forbach. SR-Reporter Sven Behrmann hat das Unternehmen "Alizé-Group" besucht.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 30.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen