Design und Gesellschaft: Wie politisch ist das Bauhaus?

Design und Gesellschaft: Wie politisch ist das Bauhaus?

Eine Diskussion im "Haus der Kulturen der Welt" in Berlin

Christiane Kort   21.01.2019 | 16:03 Uhr

Vor 100 Jahren gründete Walter Gropius das Staatliche Bauhaus in Weimar. Die Kunstschule revolutionierte Architektur und Design. Dreimal wurde sie geschlossen: in Weimar, in Dessau und zum Schluss, 1933, in Berlin. Angriffe von rechts begleiteten das Bauhaus vom ersten bis zum letzten Tag. Über die gesellschaftspolitische Wirkung des Bauhauses diskutierten Experten am Wochenende im Berliner "Haus der Kulturen der Welt".

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 21.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen